Definitionen durchsuchen :
Definition

Amazon Web Services CodeCommit (AWS CodeCommit)

Mitarbeiter: David Carty

AWS CodeCommit ist ein vollständig gemanagter Service für die Quellcode- und Versionskontrolle. Er steht Public-Cloud-Kunden von Amazon Web Services (AWS) zur Verfügung. CodeCommit wird in erster Linie verwendet, um IT-Teams bei der gemeinsamen Softwareentwicklung zu unterstützen. Der Service ermöglicht es, Code in einem sicheren und skalierbaren Ökosystem zu entwickeln. Er schließt Continuous Integration und Continuous Delivery ein.

Mit AWS CodeCommit können Unternehmen ihr eigenes Quellcodeverwaltungssystem auf AWS betreiben. Dazu gehört auch das Einbinden und Hosten von Git-Repositorys.  Ein Repository wird über das AWS Command Line Interface (CLI), das Software Development Kit oder die CodeCommit-APIs erstellt.

Das Open-Source-Versionskontrollsystem Git integriert sich über seine CLI und mehrere Git-Clients in CodeCommit-Repositorys. CodeCommit unterstützt außerdem mehrere Git-Befehle und arbeitet mit Jenkins, einem Open-Source-Tool für Continuous Integration.

Repositorys, die in AWS CodeCommit gespeichert sind, haben keine Größenbeschränkung und können je nach Kundenwunsch skaliert werden. Nutzer müssen sich keine Gedanken über die notwendige Skalierung machen. Ein Entwickler oder Webdesigner kann jeden Dateityp bis zu zwei GB in CodeCommit speichern.

AWS CodeCommit speichert Daten im Amazon Simple Storage Service (S3) und in Amazon DynamoDB. Dateien und Repositorys im Ruhezustand werden automatisch über den AWS Key Management Service verschlüsselt. Zusätzliche Sicherheit kann durch die Integration von CodeCommit in AWS Identity and Access Management erreicht werden. Dies erlaubt es einem Administrator, Benutzerzugriffsrichtlinien zuzuweisen und eine Multifaktor-Authentifizierung einzurichten. Administratoren können entweder HTTPS oder SSH verwenden, um mit CodeCommit zu kommunizieren.

Diese Definition wurde zuletzt im September 2019 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close