Definitionen durchsuchen :
Definition

Anwendungsfalldiagramm

Mitarbeiter: Stan Gibilisco

Das Anwendungsfalldiagramme (Use-Case-Diagramm) ist eine grafische Darstellung der Wechselwirkungen zwischen den Elementen eines Systems.

Ein Anwendungsfall (Use Case) ist eine Methodik, die in der Systemanalyse verwendet wird, um Systemanforderungen zu identifizieren, abzuklären und zu organisieren. In diesem Zusammenhang bezieht sich der Begriff System auf etwas, das entwickelt oder betrieben wird, zum Beispiel eine Webseite für einen Online-Shop. Anwendungsfalldiagramme werden in der Unified Modeling Language (UML) erstellt. UML ist eine standardisierte Darstellungsform zur Modellierung von realen Objekten und Systemen.

Fortsetzung des Inhalts unten

Die Zielsetzung für ein neues System kann sehr unterschiedlich sein. Beispiele hierfür sind die Planung von allgemeinen Geschäftsanforderungen, die Validierung eines Hardware-Designs, das Testen und Debugging eines Softwareprodukts in der Entwicklung, die Erstellung einer Online-Hilfe oder die Ausführung einer kundendienstorientierten Aufgabe. Beispiele für Anwendungsfälle in einer Vertriebsumgebung sind Artikelbestellung, Katalogaktualisierung, Zahlvorgang und Kundenbeziehungen.

Ein Use-Case-Diagramm enthält vier Komponenten:

  • Die Grenze des aktuell betrachteten Systems in Bezug auf seine Umgebung.
  • Die Akteure, das sind normalerweise Benutzer, die mit dem System nach vordefinierten Regeln interagieren.
  • Die Anwendungsfälle (Use Cases), das sind spezifische Aktionen, die Akteure innerhalb oder außerhalb des Systems ausführen.
  • Die Assoziationen zwischen den Akteuren untereinander und zu den Anwendungsfällen.

Ein Use-Case-Diagramm sieht ähnlich aus wie ein Flussdiagramm. Intuitive Symbole repräsentieren darin die Systemelemente.

Diese Definition wurde zuletzt im April 2018 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close