Definitionen durchsuchen :
Definition

CSV-Dateiformat (Comma-separated Values)

Prinzipiell sind die Daten in einer CSV-Datei (Comma-separated Values File) wie in einer Tabelle aufgebaut. Jeder Spaltenwert beziehungsweise jedes Feld ist durch ein Komma vom Wert der nächsten Spalte getrennt. Und jede Zeile beginnt der Einfachheit halber mit einer neuen Zeile, also einem Zeilenumbruch, und stellt dann den Datensatz dar. Es ist möglich in dem ersten Datensatz beispielsweise die Feldnamen zu übergeben Die Einsatzmöglichkeiten dieses Formats sind daher sehr vielfältig. Immer wenn Daten zwischen verschiedensten Systemen, Softwarelösungen oder Geräten ausgetauscht werden müssen, ist das CSV-Format oft der gangbarste Weg.

Fortsetzung des Inhalts unten

So ist eine CSV-Datei eine Möglichkeit, Daten aus einer beliebigen Tabelle zu sammeln, so dass sie als Input für ein anderes System zur Verfügung stehen. Das kann dann sowohl eine Tabellenkalkulation, wie beispielsweise Microsoft Excel, als auch eine nahezu beliebige Datenbank sein. Viele Lösungen, Sensoren oder Geräte können auch ihre Log-Dateien im CSV-Format abliefern, so dass sich die Daten zur Korrelation oder Analyse problemlos weiterverarbeiten lassen.

Zwar wird allgemein das Komma als Trennzeichen der Spaltenwerte verwendet, ja nach Software sind jedoch auch andere Zeichen möglich, wie etwa das Semikolon oder Tabulatoren. Nahezu alle mit Daten befassten Anwender kennen die Problematik der international unterschiedlichen Verwendung für Dezimaltrennzeichen oder Datumsangaben. Wenn man sich hier nicht auf ein einheitliches Format einigt, kann es bei der Weiterverarbeitung und dem Einlesen von CSV-Dateien zu Problemen kommen. Bearbeiten lassen sich CSV-Dateien üblicherweise mit jedem Texteditor.

Diese Definition wurde zuletzt im November 2020 aktualisiert

ComputerWeekly.de

Close