Definitionen durchsuchen :
Definition

Cache-Server

Ein Cache-Server ist ein dedizierter Netzwerkserver oder -dienst, der als Server fungiert und Webseiten oder andere Internetinhalte lokal speichert. Indem er zuvor angeforderte Informationen in einem temporären Speicher (Cache) ablegt, beschleunigt ein Cache-Server sowohl den Zugriff auf Daten als auch die Nachfrage nach der Bandbreite eines Unternehmens. Cache-Server ermöglichen es Nutzern auch, offline auf Inhalte zuzugreifen, einschließlich Rich-Media-Dateien oder andere Dokumente. Ein Cache-Server wird manchmal auch als Cache Engine bezeichnet.

Ein Cache-Server ist fast immer auch ein Proxy-Server, also ein Server, der Benutzer repräsentiert, indem er ihre Internetanfragen abfängt und für die Nutzer verwaltet. Typischerweise ist dies der Fall, weil die Unternehmensressourcen durch einen Firewall-Server geschützt werden. Dieser Server lässt ausgehende Anfragen zu, filtert aber den gesamten eingehenden Verkehr. Ein Proxy-Server hilft dabei, eingehende Nachrichten mit ausgehenden Anfragen abzugleichen. Dabei ist er auch in der Lage, die empfangenen Dateien zwischenzuspeichern, damit sie später von jedem Anwender abgerufen werden können. Für den Benutzer sind die Proxy- und Cache-Server nicht sichtbar: alle Internetanfragen und zurückgegebenen Antworten scheinen von der adressierten Stelle im Internet zu kommen. Wobei der Proxy ist nicht ganz unsichtbar ist, denn seine IP-Adresse muss als Konfigurationsoption im Browser oder einem anderen Protokollprogramm angegeben werden.

Diese Definition wurde zuletzt im Februar 2021 aktualisiert
ComputerWeekly.de
Close