Definitionen durchsuchen :
Definition

Chief Executive Officer (CEO)

Mitarbeiter: Mary K. Pratt

Der Chief Executive Officer, kurz CEO, ist die höchste Position in einer Organisation und gehört dem C-Level beziehungsweise der Geschäftsführung an. Der CEO ist verantwortlich für die Umsetzung der bestehenden Pläne und Strategien, die Gewährleistung einer erfolgreichen Geschäftsführung und die Planung der künftigen Strategie.

Er ist verantwortlich für den Erfolg oder Misserfolg der Organisation. Um das Unternehmen möglichst erfolgreich zu führen, überwacht der CEO die verschiedenen Funktionen der Organisation, einschließlich Compliance, Finanzen, Personalwesen, Recht, Marketing, Operations, Vertrieb sowie IT und Technik. Dies erfolgt unter Berücksichtigung verschiedener Interessensgruppen, einschließlich der Mitarbeiter, Kunden und Investoren.

Der Titel des CEO wird am häufigsten von gewinnorientierten Unternehmen verwendet, die hinsichtlich Mitarbeiterzahlen oder Umsatz groß genug sind, um dieses Top-Position zu rechtfertigen. Auch gemeinnützige Organisationen haben gelegentlich einen CEO, wobei sie den CEO-Titel oft ihrem ältesten Mitarbeiter verleihen.

Ob dieser Titel innerhalb eines Unternehmens verwendet werden darf, beeinflussen auch Gesetze. Die Gesetze einiger Länder schreiben vor, dass Unternehmen grundsätzlich einen CEO, weitere Chief Officers (Führungskräfte) und ein Boards of Directors (Vorstände) haben müssen. Einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) ist es freigestellt, sich wie ein Unternehmen zu strukturieren und einen CEO zu haben. Laut Gesetz ist dies für GmbHs aber nicht erforderlich.

Darüber hinaus haben einige Unternehmen und Non-Profit-Organisationen ihre Top-Leader Funktion zwar als CEO, entscheiden sich aber für andere Titel wie Präsident oder Geschäftsführer.

Die Verantwortung des CEO

Obwohl sich die zentralen Aufgaben eines CEO im Allgemeinen nicht von Organisation zu Organisation unterscheiden, können die konkreten Aufgaben des CEO variieren. Dies ist von einer ganzen Reihe von Faktoren abhängig – etwa von der Größe des Unternehmens oder ob es sich um eine Aktiengesellschaft handelt oder das Unternehmen in privater Hand ist. Der CEO eines Start-ups oder eines kleinen Familienbetriebs führt in der Regel mehr alltägliche Management-Aufgaben aus als der CEO eines großen Unternehmens.

Eine der wichtigsten Aufgaben des CEO ist die Planung, Kommunikation und Umsetzung der Unternehmensstrategie. In diesem Kontext stellt der CEO den Aktionsplan für die Organisation auf und legt unter anderem Budgets, Investitionen, Märkte, Partnerschaften und Produkte fest. Damit kann der CIO dann die Ziele der Organisation vorantreiben und umsetzen - egal ob es darum geht, die Gewinne zu maximieren - wie bei den meisten Unternehmen - oder bestimmte gemeinnützige Ziele zu erreichen - wie bei Vereinen, aber auch einigen nicht-gemeinnützigen Unternehmen.

Zu den weiteren wichtigen Aufgaben des CEO gehören:

  • die Organisation der Führung und Mitarbeiter, um die strategischen Ziele zu erreichen,
  • gewährleisten, dass eine geeignete Governance und Kontrolle eingerichtet ist, um Risiken zu begrenzen und Gesetze und Vorschriften einzuhalten;
  • die Wünsche der verschiedenen Stakeholder zu identifizieren und umzusetzen;
  • die Sicherstellung der Führung zu allen Zeiten, auch im Falle einer Krise.

Die Rolle des CEO bei Personalangelegenheiten

Der CEO ist auch verantwortlich für die Einstellung von Führungskräften (Chief Officers), die das Führungsteam bilden. Der CEO ist ebenso verantwortlich für die Entlassung derjenigen, die den vom CEO festgelegten Standards nicht genügen. Diese anderen Führungskräfte sind mit der Beratung des CEO für die Funktionsbereiche beauftragt, für die sie zuständig sind.

Der Finanzvorstand berät zu Finanzfragen (CFO), der Chief Marketing Officer (CMO) zu Marketing-Fragen und so weiter. Diese Führungskräfte unterstützen den CEO dabei, die Strategie, Richtlinien und Anweisungen zu formulieren, die der CEO umsetzt. Im Gegenzug sind diese Führungskräfte dafür zuständig, ihre jeweiligen Funktionsbereiche im Auftrag des CEO zu managen.

Der CEO ist auch verantwortlich für die Festlegung der Unternehmenskultur, indem er hilft, Einstellungen, Verhaltensweisen und Werte festzulegen, von denen er oder sie will, dass sie Mitarbeiter der Organisation zeigen.

Im Allgemeinen wird der CEO einer Organisation vom Board of Directors eingestellt. Der Vorstand überwacht ihn, legt im Falle einer Entlassung die Entschädigung fest und kann den CEO entlassen, wenn er mit dessen Leistung unzufrieden ist. Vom CEO - der auch die Position des Präsidenten und/oder den Vorsitz des Board of Directors einnehmen kann - wird außerdem erwartet, dass er den Vorstand regelmäßig informiert.

Diese Definition wurde zuletzt im April 2018 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close