Definitionen durchsuchen :
Definition

Chromebook

Mitarbeiter: Brita Van Fossen

Ein Chromebook ist ein im Funktionsumfang abgespeckter Laptop (Thin Client Laptop), der mit dem Betriebssystem Chrome OS betrieben wird. Die einzige Software, die dieses Betriebssystem ausführen kann, ist Googles Browser Chrome. Alle auf einem Chromebook ausgeführten Applikationen sind daher Webanwendungen.

Chomebooks werden auch als Cloudbooksbezeichnet, da alle Anwendungen, Videos, Bilddateien und Dokumente den virtuellen Servern von Google gespeichert werden. Dateien und Anwendungen werden mit dem Google-Benutzerkonto des Benutzers verknüpft und können so über Chrome auf jedem beliebigen Gerät verwendet werden. Geht ein Chromebook verloren oder wird zerstört, so bleiben die Daten des Anwenders sicher, da sie niemals dauerhaft auf dem Chromebook gespeichert waren.

Chromebooks sind in verschiedenen Varianten erhältlich, die zum Beispiel von Samsung und Acer hergestellt werden und Mobilfunk- sowie Wi-Fi-Anbindungen unterstützen.

Zu den Merkmalen eines Chromebooks gehören zum Beispiel:

  • Ein Bootvorgang von nur acht Sekunden Dauer, der ohne jeden Desktop oder Hintergrund direkt im Browser mündet;
  • das Betriebssystem Chrome OS;
  • VGA-/HDMI-Ports zum Anschluss eines externen Monitors oder Beamers;
  • sofortige Betriebsaufnahme nach Beenden des Stromsparmodus;
  • automatische Updates;
  • USB-Anschlüsse;
  • Kartenleser für SD-/SDHC-Speicherkarten;
  • eine auf das Surfen im Internet angepasste Tastatur; und
  • Audio-Anschlüsse.

Chromebooks sind von Amazon und anderen Einzelhändlern zu erwerben. Für Unternehmen und Bildungseinrichtungen gibt es außerdem ein Abonnementmodell, bei dem Chromebook, Garantie, Support, Hardwareaktualisierungen und Cloud-Management zu einem monatlichen Festpreis zu haben sind.

Die ersten Chromebooks wurden im Juli 2011 vermarktet. Schon im August desselben Jahres zeigten Matt Johansen und Kyle Osborn von WhiteHat Security, wie Cyberkriminelle XSS-Anfälligkeiten (Cross Site Scripting) nutzen könnten, um das Sicherheitsmodell von Chromebooks auszuhebeln.

Aufgrund des begrenzten Funktionsumfangs ähneln Chromebooks Thin Clients für VDI-Umgebungen (Virtual Desktop Infrastructure) und werden daher immer öfter als Thin-Client-Alternative zur Desktop-Virtualisierung eingesetzt, was allerdings an gewisse Voraussetzungen gebunden ist.

Diese Definition wurde zuletzt im April 2019 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close