Definitionen durchsuchen :
Definition

Cloud Engineer

Ein Cloud Engineer ist ein IT-Spezialist, der verantwortlich für alle technischen Aufgaben rund um Cloud Computing ist, inklusive Design, Planung, Management, Wartung und Support der Cloud-Umgebung.

Dier Aufgaben eines Cloud Engineers können in verschiedene Job-Rollen aufgeteilt werden, beispielsweise Cloud-Architekt, Cloud-Softwareentwickler, Cloud Security Engineer, Cloud Systems Engineer oder auch Cloud Network Engineer. Jedes Berufsbild konzentriert sich dabei auf spezifische Bereiche des Cloud Computing, statt die Technologie als Ganzes in den Blick zu nehmen. Unternehmen, die Cloud Engineers einstellen, wollen meist bestimmte Cloud-Services implementieren oder ihre bestehende Cloud-Strategie ausweiten.

Stellenausschreibungen auf einschlägigen Job-Börsen verlangen mindestens drei bis fünf Jahre relevante Berufserfahrung, inklusive Erfahrung Open-Source-Technologien, Softwareentwicklung, System Engineering, Skriptsprachen und verschiedenen Cloud-Anbietern. Zudem sollten Cloud Engineers Erfahrung im Aufbau von Web-Services in der Cloud mitbringen.

Cloud Engineers müssen ebenfalls Erfahrung mit Skriptsprachen wie Java, Python oder Ruby vorweisen können. Viele Unternehmen, die nach Cloud Engineers suchen, setzen auch Erfahrung mit OpenStack, Linux, AWS, Rackspace, Google Cloud, Microsoft Azure oder Docker voraus. Genauso sind aber auch Kenntnisse mit Programmierschnittstellen, Orchestrierung, Automatisierung, DevOps und Datenbanken wie NoSQL wichtig.

Ein Cloud Engineer sollte einen Bachelor-Abschluss in Computerwissenschaften oder einem anderen technischen Fach vorweisen können, auch wenn manche Unternehmen Master-Absolventen bevorzugen. Auch Weiterbildungen und Zertifizierungen erhöhen die Karrierechancen.

 

Diese Definition wurde zuletzt im Mai 2018 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close