Definitionen durchsuchen :
Definition

Cloud-Orchestrierung (Orchestrator)

Mitarbeiter: Alan Earls

Cloud-Orchestrierung ist der Einsatz von Programmiertechnologie zur Verwaltung der Verbindungen und Interaktionen zwischen Workloads auf einer Public- und Private-Cloud-Infrastruktur. Es verbindet automatisierte Aufgaben in einem zusammenhängenden Workflow, um ein definiertes Ziel zu erreichen, samt Berechtigungsüberwachung und Richtliniendurchsetzung.

Cloud-Orchestrierung wird typischerweise verwendet, um Server bereitzustellen oder zu starten; Speicherkapazitäten zuzubuchen und zuzuweisen; Netzwerke zu verwalten; virtuelle Maschinen (VM) zu erstellen und Zugriff auf bestimmte Software innerhalb von Cloud-Services zu erhalten. Dies wird durch drei wesentliche, eng miteinander verbundene Attribute der Cloud-Orchestrierung erreicht: Service-, Workload- und Ressourcen-Orchestrierung. Eine Orchestrierungsplattform kann auch Berechtigungsprüfungen für Sicherheit und Compliance integrieren.

Cloud-Orchestrierungstechnologie muss mit heterogenen Systemen arbeiten und möglicherweise eine globale Cloud-Bereitstellung an verschiedenen geografischen Standorten und bei verschiedenen Anbietern durchführen. Viele Anwender von Cloud-Orchestratoren betreiben Public-Cloud- und Private-Cloud-Implementierungen.

Cloud-Orchestrierung versus Automatisierung

Automatisierung ist eine Teilmenge der Orchestrierung, was bedeutet, dass die Orchestrierung die Koordination zwischen und über viele automatisierte Aktivitäten hinweg ermöglicht. Automatisierung konzentriert sich darauf, eine Aufgabe mit minimalem Eingriff schnell wiederholbar zu machen; Orchestrierung konzentriert sich auf die komplette Umgebung.

Angesichts der vielen beweglichen Teile der Cloud bringt Orchestrierung Hochverfügbarkeit, Skalierung, Fehlerbehebung, Abhängigkeitsmanagement und zahlreiche andere Aufgaben und Attribute in einen einzigen Prozess zusammen, der den Personalaufwand enorm reduzieren kann. Orchestrierung bietet auch Einblicke in Ressourcen und Prozesse, die in einer einfachen Cloud-Automatisierung fehlen. Zum Beispiel kann ein Unternehmen Kapazitäten über vordefinierte Ressourcenvorlagen regulieren und verfolgen, wer welche Ressourcen anfordert.

Vorteile von Cloud-Orchestrierungsplattformen

Cloud-Orchestrierung ist für viele IT-Organisationen und DevOps-Anwender von Interesse, um die Bereitstellung von Services zu beschleunigen und Kosten zu senken. Ein Cloud-Orchestrator automatisiert die Verwaltung, Koordination und Organisation komplexer Computersysteme, Dienste und Middleware.

Neben der Reduzierung der Personalbindung eliminiert Orchestrierung das Fehlerpotenzial, das bei Provisionierungs-, Skalierungs- oder anderen Cloud-Prozessen entsteht. Orchestrierung unterstützt die Bereitstellung von Cloud-Ressourcen für Kunden und Endanwender, auch in einem Self-Service-Modell, bei dem Benutzer Ressourcen ohne Beteiligung der IT-Abteilung anfordern.

Orchestrierungssoftware unterstützt IT-Organisationen bei der Standardisierung von Vorlagen und der Durchsetzung von Sicherheitspraktiken. Sie ist auch ein guter Schutz vor VM-Wildwuchs - die Software bietet Transparenz und Kontrolle über Cloud-Ressourcen und implizite Kosten.

Da die Orchestrierungsplattformdie Interaktion vieler unterschiedlicher Elemente des Application Stacks überwacht, kann sie die Kommunikation und Verbindungen von einem Workload zu anderen Anwendungen und Benutzern vereinfachen und sicherstellen, dass Links korrekt konfiguriert und gepflegt werden. Solche Produkte beinhalten in der Regel ein webbasiertes Portal, so dass die Orchestrierung über eine einzige Oberfläche gesteuert werden kann.

Der zentralisierte Charakter einer Orchestrierungsplattform ermöglicht es Administratoren, Automatisierungsskripte zu überprüfen und zu verbessern.

Fortgeschrittene Entwickler können Cloud-Orchestrierungssoftware als einen Self-Service-Mechanismus zur Bereitstellung von Ressourcen verwenden. Administratoren können damit die Abhängigkeit des Unternehmens von verschiedenen IT-Angeboten verfolgen und Chargebacks verwalten.

Anbieter von Cloud-Orchestrierungsprodukten

Es gibt zahlreiche Cloud-Orchestrierungsprodukte auf dem Markt. DevOps-Teams können Cloud-Orchestrierung auf vielfältige Weise über Automatisierungs- und Management-Tools implementieren, die auf ihre Prozesse und Methoden abgestimmt sind.

Bei der Bewertung von Cloud Orchestrierungsprodukten wird empfohlen, dass Administratoren zunächst die Workflows der beteiligten Anwendungen abbilden. Dieser Schritt hilft dem Administrator zu visualisieren, wie kompliziert der interne Workflow für die Anwendung ist und wie oft Informationen außerhalb der App-Komponenten fließen. Dies wiederum kann dem Administrator bei der Entscheidung helfen, welche Art von Orchestrierungsprodukt dazu beiträgt, den Workflow am besten zu automatisieren und die Geschäftsanforderungen auf die kostengünstigste Weise zu erfüllen.

Im Allgemeinen funktionieren Cloud-Orchestrierungs-Tools ähnlich über Public, Private und Hybrid Clouds hinweg, so dass die Besonderheiten eines bestimmten Anwendungsfalles bei der Wahl den Ausschlag geben können. Die vRealize Suite von VMware umfasst zum Beispiel eine Hybrid-Cloud-Managementplattform, die die Bereitstellung von Cloud-Infrastrukturen, -Anwendungen und -Services automatisiert. Eine zugehörige Komponente hilft bei Planung, Management sowie Skalierung, und bietet Echtzeit-Protokollverwaltung und -analyse sowie automatisierte Kalkulationen, Nutzungsmessungen und Servicepreisgestaltung.

Einige andere Cloud-Orchestrierungsprodukte sind:

Diese Definition wurde zuletzt im Juni 2019 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close