Definitionen durchsuchen :
Definition

Controller

Ein Controller ist im Computerzusammenhang ein Hardware-Gerät oder ein Softwareprogramm, das den Datenfluss zwischen zwei Entitäten verwaltet oder steuert. In der Datenverarbeitung können Controller Karten, Mikrochips oder separate Hardware-Geräte zur Steuerung eines Peripheriesystems sein. Im Allgemeinen kann man sich einen Controller als etwas vorstellen, der Schnittstellen zwischen zwei Systemen herstellt und die Kommunikation zwischen ihnen steuert.

Hier sind einige Beispiele für Controller:

Eine Grafikkarte ist eine integrierte Schaltkreiskarte in einem Computer oder in einigen Fällen ein Monitor, der eine Digital-Analog-Wandlung, Video-RAM und einen Video-Controller zur Verfügung stellt, so dass Daten an das Display eines Computers gesendet werden können.

Ein Game-Controller ist ein Eingabegerät zum Spielen von Spielen.

Eine Netzwerkschnittstellenkarte (NIC) ist eine Computerplatine oder -karte, die in einem Computer installiert ist, so dass sie mit einem Netzwerk verbunden werden kann.

Eine WAN-Schnittstellenkarte (WIC) ist eine spezielle Netzwerkschnittstellenkarte, die es Geräten ermöglicht, sich mit einem Wide Area Network zu verbinden.

Ein Flash-Controller ist der Teil des Flash-Speichers, der mit dem Host-Gerät kommuniziert und das Flash-Dateiverzeichnis verwaltet.

Ein Application Delivery Controller ist ein Netzwerkgerät für Rechenzentren, das die Verwaltung von Client-Verbindungen zu komplexen Web- und Unternehmensanwendungen unterstützt.

Ein Baseboard Management Controller (BMC) ist ein spezialisierter Serviceprozessor, der den physischen Zustand eines Computers, Netzwerkservers oder einer anderen Hardwarevorrichtung unter Verwendung von Sensoren überwacht und über eine unabhängige Verbindung mit dem Systemadministrator kommuniziert.

Ein Session Border Controller (SBC) ist eine Vorrichtung oder Anwendung, die die Art und Weise regelt, wie Anrufe, auch Sessions genannt, in einem VoIP-Netzwerk (Voice over Internet Protocol) eingeleitet, durchgeführt und beendet werden.

Primary Domain Controller (PDC) und Backup Domain Controller (BDC) sind Rollen, die einem Server zugewiesen werden können, um den Zugriff auf eine Reihe von Netzwerkressourcen (Anwendungen, Drucker usw.) für eine Gruppe von Benutzern zu verwalten.

Diese Definition wurde zuletzt im Dezember 2019 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close