Definitionen durchsuchen :
Definition

Cyberkrieg

Ein Cyberkrieg (Cyberwarfare) findet im Internet statt. Er ist meist politisch motiviert und richtet sich gegen Informationen und gegen Systeme, auf denen sich Informationen befinden. Angriffe in einem Cyberkrieg werden unter anderem gegen offizielle Webseiten und Netzwerke ausgeführt, stören sowie unterbrechen wichtige Dienste, stehlen oder manipulieren als vertraulich eingestufte Daten und schädigen Finanzsysteme.

 

Nach Ansicht von Jeffrey Carr, Autor des Buchs „Inside Cyber Warfare”, kann prinzipiell jedes Land gegen jedes andere Land einen Cyberkrieg führen, unabhängig davon über welche Ressourcen es verfügt  Das liege daran, dass fast alle Streitkräfte Netzwerke nutzen, die mit dem unsicheren Internet verbunden sind. Aus demselben Grund könnten auch Organisationen, die keiner Regierung angehören, und sogar Einzelpersonen Cyberkrieg-Angriffe starten. Carr vergleicht das Internet deswegen mit dem Potenzial einer Handfeuerwaffe, die auch als „der große Gleichmacher” bekannt wurde.

 

Beispiele für Cyberkriege:

 

  • 1998 hackten sich die Vereinigten Staaten in das Luftverteidigungssystem von Serbien, um den dortigen Luftverkehr zu stören und um Bombardierungen von serbischen Zielen zu erleichtern.
  • 2007 verhinderte ein Botnet mit mehr als einer Million Computern den Zugriff auf Webseiten der Regierung, Unternehmen und Medien in Estland. Es wurde damals vermutet, dass der Angriff aus Russland stammte, weil es vorher zu politischen Spannungen zwischen den beiden Ländern gekommen war.
  • Ebenfalls 2007 hackten sich Unbekannte in High-Tech- und Militäranlagen in den Vereinigten Staaten und stahlen mehrere TByte Daten.
  • 2009 verschaffte sich ein Cyberspionage-Netz mit dem Namen „GhostNet” Zugang zu vertraulichen Daten von Regierungen und privaten Organisationen in mehr als 100 Ländern weltweit. GhostNet kam angeblich aus China, das Land stritt aber jede Verantwortung ab.

 

Der effektivste Schutz gegen Cyberwarfare-Angriffe ist, Daten und Netzwerke abzusichern. So sollten auf allen Systemen immer die aktuellsten Sicherheits-Updates eingespielt werden, selbst wenn sie nicht als kritisch eingestuft werden. Das liegt daran, dass jedes unsichere System als Basis für weitere Angriffe genutzt werden kann. Maßnahmen, um den Schaden von Angriffen zu vermindern, umfassen auch umfangreiche Planungen, um nach einem Ausfall möglichst schnell wieder einsatzbereit zu sein.

Folgen Sie SearchSecurity.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Diese Definition wurde zuletzt im Juli 2016 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close