Definitionen durchsuchen :
Definition

Dateiserver (File Server)

Im Client/Server-Modell ist ein Dateiserver ein Computer, der für das zentrale Speichern und Verwalten von Datendateien verantwortlich ist, damit andere Computer im Netzwerk auf die Dateien zugreifen können.

Fortsetzung des Inhalts unten

Ein Dateiserver ermöglicht es den Benutzern, Informationen über ein Netzwerk auszutauschen, ohne Dateien physisch per USB-Laufwerk oder einem anderen externen Speichergerät übertragen zu müssen. Jeder Computer kann als Host konfiguriert werden und als Dateiserver fungieren. In seiner einfachsten Form kann ein Dateiserver ein gewöhnlicher PC sein, der Anfragen nach Dateien bearbeitet und diese über das Netzwerk sendet. In einem anspruchsvolleren Netzwerk könnte ein Dateiserver ein dediziertes NAS-Gerät (Network-Attached Storage) sein, das auch als Remote-Festplattenlaufwerk für andere Computer dient und es jedem im Netzwerk ermöglicht, Dateien darauf wie auf der eigenen Festplatte zu speichern.

Nicht nur ein dediziertes Gerät, sondern auch ein Programm oder ein Mechanismus, der die erforderlichen Prozesse für die gemeinsame Nutzung von Dateien ermöglicht, kann als Dateiserver bezeichnet werden. Im Internet verwenden solche Programme häufig das File Transfer Protocol (FTP).

 

Diese Definition wurde zuletzt im September 2020 aktualisiert

ComputerWeekly.de

Close