Definitionen durchsuchen :
Definition

Doxware (Extortionware)

Mitarbeiter: Ivy Wigmore

Die Doxware, die manchmal auch als Extortionware (Erpressungssoftware) bezeichnet wird, wird für einen Angriff verwendet, bei dem Kriminelle auf die sensiblen Daten des Opfers zugreifen und damit drohen, diese zu veröffentlichen, wenn das Opfer die Forderungen nicht erfüllt. Dabei geht es häufig um finanzielle Forderungen. Der Begriff Doxware ist vom Doxing abgeleitet, womit das Sammeln und Zusammentragen von Informationen wie personenbezogener und privater Daten bezeichnet wird.

Fortsetzung des Inhalts unten

Doxware ist eine Variante der Ransomware. Bei dieser Malware wird auf die Daten des Opfers zugegriffen und diesem selbst den Zugriff auf die Daten unmöglich zu machen, etwa per Verschlüsselung. Unternehmen haben Ransomware als wichtige Bedrohung erkannt und wenden Gegenmaßnahmen an, um ihre Daten entsprechend zu schützen. Dies sowohl, um Datenverlusten vorzubeugen als auch um die Anforderungen an Compliance und Data Governance zu erfüllen.

Beim Doxing recherchieren die Angreifer ein Ziel und versuchen an sensible oder personenbezogene Daten des Opfers zu gelangen. Dies mit dem weiteren Ziel, das Opfer mit einer Veröffentlichung der Daten zu bedrohen. Die Kriminellen greifen die Daten ab, um auch weitere Doxing-Ziele auszumachen. Wie bei der Ransomware verschlüsseln die Angreifer häufig die Daten des Opfers und verlangen eine Zahlung für die Herausgabe des Schlüssels sowie für die Unterlassung der Verbreitung von sensiblen Informationen.

Die Begriffe Doxware und Extortionware (Erpressungssoftware) werden häufig synonym verwendet, dennoch existieren Unterschiede. Wie bei einer konventionellen Lösegeldforderung, wird bei Ransomware üblicherweise eine Geisel in Form von Daten genommen. Bei Extortionsware wird häufig bei Nichterfüllung von Forderungen mit einem Schaden gedroht. Im Falle von Doxware wird dieser Schaden präzisiert: Es geht um die Preisgabe beziehungsweise Veröffentlichung von sensiblen Daten.

Diese Definition wurde zuletzt im Oktober 2020 aktualisiert

ComputerWeekly.de

Close