Definitionen durchsuchen :
Definition

Eucalyptus

Mitarbeiter: Harald Weiss

Eucalyptus ist eine Open-Source-Plattform für die Implementierung von Infrastructure as a Service (IaaS) in einer Private- oder Hybrid-Cloud-Umgebung.

Die Eucalyptus-Plattform vereint bestehende virtualisierte Infrastrukturen, um damit Cloud-Ressourcen für Infrastructure as a Service, Network as a Service (NaaS) und Storage as a Service (StaaS) zu schaffen. Der Name Eucalyptus steht für Elastic Utility Computing Architecture for Linking Your Programs To Useful Systems, auf Deutsch etwa: elastische Computer-Versorgungsarchitektur für die Verknüpfung Ihrer Programme zu einem nützlichen System.

Eucalyptus wurde im Rahmen eines Forschungsprojekts der Informatik-Fakultät der University of California in Santa Barbara gegründet. Im Jahr 2009 entstand daraus das kommerzielle Unternehmen Eucalyptus Systems. Im September 2014 wurde Eucalyptus Systems von Hewlett-Packard übernommen.

Das Unternehmen gab im März 2012 eine formelle Vereinbarung mit Amazon Web Services (AWS) bekannt. Danach können System-Administratoren Instanzen zwischen einer privaten Eucalyptus-Cloud und Amazon Elastic Compute Cloud (EC2) verschieben, um eine hybride Cloud-Umgebung anzulegen.

Die Eukalyptus Features umfassen:

  • Unterstützung von Linux und Windows Virtual Machines (VMs).
  • Amazon E2-kompatible Programmierschnittstellen (API).
  • Kompatibilität mit Amazon Web Services (AWS) und Simple Storage Service (S3).
  • Funktioniert mit unterschiedlichen Hypervisoren, einschließlich VMware, Xen und KVM.
  • Kann vom Quellcode, DEB- oder RPM-Paketen aus installiert und bereitgestellt werden.
  • Die interne Kommunikation wird durch SOAP und WS-Security abgesichert.
  • Mehrere Cluster können als eine einzige Cloud virtualisiert werden.
  • Verschiedene Admin-Features, wie User- und Gruppen-Management sowie Reporting.

Eucalyptus unterstützt außerdem folgende Funktionen:

  • Auto Scaling: Ermöglicht den Anwendungsentwicklern die Eucalyptus-Ressourcen aufgrund von Richtlinien, die mit Amazon EC2-kompatiblen APIs und Tools definiert wurden, nach oben oder unten zu skalieren.
  • Elastic Load Balancing: Ein AWS-kompatibler Dienst, der für die Anwendungen eine größere Ausfalltoleranz bietet.
  • CloudWatch: Ein AWS-kompatibler Dienst, mit dem Leistungsdaten beobachtet, Alarme eingerichtet, Trends erkannt und gegebenenfalls Maßnahmen eingeleitet werden, damit die Anwendungen reibungslos ablaufen.
  • Resource Tagging: Detailliertes Reporting für Showback- und Chargeback-Szenarien. Es erlaubt IT- und DevOps-Teams, Berichte zu erstellen, in denen die Cloud-Nutzung nach Anwendung, Abteilung oder Benutzer aufgelistet ist.
  • Instanztypen: Ein erweiterter Satz von Instanztypen, um sich stärker an die bei Amazon EC2 verfügbaren Typen anzupassen.
  • Wartungsmodus: Ermöglicht die Replikation der Festplatte einer virtuellen Maschine, Export des Server-Nodes und stellt ein Wartungsfenster bereit.
Diese Definition wurde zuletzt im April 2018 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close