Definitionen durchsuchen :
Definition

Fehlersuche (Troubleshooting)

Mitarbeiter: Matthew Haughn

Als Troubleshooting oder Fehlersuche wird ein systematischer Ansatz bezeichnet, mit dem Probleme behoben werden sollen, die bei komplexen Maschinen, elektrischen Teilen, Computern und Software auftreten können.

Der erste Schritt der Fehlersuche ist das Sammeln von Informationen über einen Vorfall. Dabei kann es sich zum Beispiel um unerwünschtes Verhalten eines Programms oder das Fehlen einer vorgesehenen Funktion handeln. Andere wichtige Informationen umfassen zeitgleich auftretende Symptome und bestimmte Umstände, die möglicherweise benötigt werden, um das Problem reproduzieren zu können.

Sobald klar ist, wie das Problem aussieht und wie es wieder hervorgerufen werden kann, werden in dem System nicht benötigte Komponenten entfernt, um die Ursache einzugrenzen. So lassen sich Inkompatibilitäten und externe Gründe ausschließen.

Sofern das Problem weiter besteht, werden nun meist häufiger auftretende Ursachen geprüft. Das ist jedoch abhängig von der aktuellen Situation und der Erfahrung des Prüfers. Es ist auch möglich, die Dokumentation des fraglichen Produktes sowie Support-Datenbanken und Suchmaschinen zu konsultieren.

Nachdem häufiger auftretende Ursachen ausgeschlossen wurden, erfolgt ein systematischer und logisch aufgebauter Prozess, bei dem die erwartete Funktion des Systems getestet wird. Dazu wird etwa der Split-Half-Ansatz zum Troubleshooting verwendet: Wenn ein Problem auf eine Reihe von Komponenten zurückgeführt werden kann, dann wird zunächst die erste Hälfte dieser Komponenten getestet. Wenn dabei keine Probleme aufgetreten sind, dann wird die Hälfte der verbleibenden Komponenten geprüft und so weiter. So wird die Suche schnell auf die wesentlichen Teile eingegrenzt, bis das Problem identifiziert wurde. Mit dieser Methode lässt sich viel Zeit beim Testen zahlreicher Komponenten sparen.

Sobald die Ursache bekannt ist, kann das Problem repariert oder eine Komponente angepasst beziehungsweise ersetzt werden. Ein Erfolg ist gegeben, wenn sich das Problem nicht länger reproduzieren lässt und die Funktion wie geplant ihren Zweck erfüllt.

Der Erfolg dieses Prozesses hängt jedoch nicht selten von der Gründlichkeit und Erfahrung des Troubleshooters ab. Im privaten Umfeld werden oft Freunde, Kollegen oder Verwandte zur Hilfe gerufen, um ein Problem zu identifizieren und zu beheben.

Menschen, die nicht die Zeit oder Geduld haben, ihre eigenen Probleme zu lösen, bekommen dafür allerdings ab und zu den einen oder anderen LMGTFY-Link (Let me Google this for you) zu sehen.

 

Diese Definition wurde zuletzt im April 2018 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchNetworking.de

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

Close