Definitionen durchsuchen :
Definition

Forking

Beim Forking, also Abspaltung, wird der Quellcode aus einem Open-Source-Softwareprogramm verwendet und ein völlig neues Programm entwickelt. Forking ist oft das Ergebnis einer Blockade in einem Open-Source-Projekt. Sie ist so unüberwindbar, dass alle Arbeiten aufhören. In der Regel passiert dies, wenn Mitglieder eines Entwicklungsteams persönliche Konflikte nicht lösen oder keine Einigung über die nächsten Schritte erzielen können. Forks, Abspaltungen, können auch auftreten, wenn Kernmitglieder eines Open-Source-Entwicklungsteams sich entscheiden, die Anwendungsfälle nicht zu behandeln, die andere Mitglieder der Entwicklungsgemeinschaft dies aber für wichtig halten. Software-Forks können heiß umstritten sein, wenn sich die Bemühungen immer wiederholen, sich aber die meisten Entwickler einig sind, dass die Abspaltung aus einer Open-Source-Software die beste Möglichkeit sei. Ein erfolgreicher Fork kann Entwicklungszeit sparen, andere Anwendungen für alten Code inspirieren und neue Geschäftschancen eröffnen. Um als Fork zu gelten, muss die neuere Version der Software einen eigenen Namen und eine eigene Entwickler-Community haben. Wenn ein neues Programm mit dem ursprünglichen Programm kompatibel bleibt, wird es als flache Gabelung bezeichnet. Der Name fork leitet sich aus dem POSIX-Standard für die Bedienung von Systemen ab. In diesem Kontext ist eine Abspaltung ein Prozess, der eine Kopie von sich selbst generiert.

Diese Definition wurde zuletzt im Juni 2019 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close