Definitionen durchsuchen :
Definition

Geschäftsmodell - Business Model

Ein Geschäftsmodell (aus dem Englischen: Business Model) ist im einfachsten Fall eine Spezifikation, die erklärt, wie ein Unternehmen ihren Zweck erfüllt. Alle Geschäftsprozesse und Richtlinien sind Teil dieses Modells. Laut Management-Experte Peter Drucker beantwortet ein Geschäftsmodell folgende Fragen: Wer ist Ihr Kunde, was schätzt der Kunde und wie liefern Sie zu einem angemessenen Preis?

Ein Geschäftsmodell ähnelt in seiner Zusammensetzung und seinem Inhalt einem Geschäftsplan. Ein Geschäftsplan spezifiziert jedoch alle Elemente, die erforderlich sind, um die Machbarkeit eines potenziellen Geschäfts zu demonstrieren, während ein Geschäftsmodell die Elemente aufzeigt, die ein bestehendes Geschäft erfolgreich machen.

Die Vorteile der Geschäftsmodelldokumentation bestehen darin, den Fokus auf die Unternehmensziele zu richten, betriebliche Praktiken zu überprüfen und sicherzustellen, dass beide deckungsgleich sind. Eine Darstellung des Geschäftsmodells eines Unternehmens kann in PR-Material (Public Relations) einfließen und ist nützlich, um es mit Kunden und Partnern zu teilen. Ein Leitbild oder eine Visionserklärung kann in einem Geschäftsmodell enthalten sein.

Traditionell standen finanzielle Ziele im Mittelpunkt solcher Modelle, aber die Nachhaltigkeit von Unternehmen und die Unternehmenskultur wurden in den letzten Jahren immer wichtiger für Geschäftspläne.

Diese Definition wurde zuletzt im Juli 2019 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close