Definitionen durchsuchen :
Definition

Google Titan

Google Titan ist ein Sicherheitschip, der Computer vor Firmware-basierten Rootkits und anderer Malware-infizierender Firmware schützen soll. Titan nimmt eine Schlüsselfunktion im Sicherheitskonzept von Google ein. Der Chip ermöglicht Google, die Sicherheit für ihre Services auf der Google Cloud Platform zu gewährleisten.

Trotz der beachtlichen Größe, die der Name Titan andeutet, hat der Chip nur die Größe eines kleinen Ohrrings. Der Chip kann in eine Karte eingebaut sein oder in Hardware integriert werden, die mit dem Rest des Systems über den Serial Peripheral Interface (SPI) Bus kommuniziert.

Titan stellt sicher, dass alle Komponenten des Computers nur den zuletzt gültigen fehlerfreien Firmware-Status verwenden, um somit das Einfügen von unerlaubtem Code in die Firmware zu blockieren. Damit kann verhindert werden, dass Hardware heimlich mit Malware infiziert und verseucht wird.

Um sicherzustellen, dass die in einer Installation verwendete Firmware auch weiterhin manipulationssicher bleibt, ist das Titan-Sicherheitssystem auf eine Reihe von Hardwarekomponenten und authentifizierte Software angewiesen:

  • Sicherer Anwendungsprozessor;
  • integrierter SRAM und Flash-Speicher;
  • ROM;
  • hardwarebasierter Zufallszahlengenerator;
  • kryptographischer Koprozessor;
  • Baseboard Management;
  • ausgefeilte Schlüsselhierarchie;
  • Serial Peripheral Interface (SPI) Bus.

Google verwendet Titan, um YouTube, die Google Suche und Google Mail zu schützen.

Titan trägt zwar den gleichen Namen wie das im April 2014 gekaufte Unternehmen, das Solardrohnen herstellt, doch der Sicherheitschip hat nichts mit dieser Firma zu tun.

Diese Definition wurde zuletzt im November 2018 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close