Definitionen durchsuchen :
Definition

HTML

Mitarbeiter: Andrew Trubac, Tobias Wendehost

Hypertext Markup Language (HTML), zu Deutsch: Hypertext-Auszeichnungssprache, ist ein Satz von Auszeichnungssymbolen beziehungsweise Codes, die in ein Dokument eingefügt werden, um mit einem Webbrowser Inhalte einer Website darzustellen. HTML bildet die Grundlage des World Wide Web.

Fortsetzung des Inhalts unten

Die Auszeichnung (Markup) teilt dem Webbrowser mit, wie er die Worte und Bilder einer Website anzeigen und strukturieren soll. Jeder einzelne Auszeichnungscode wird als Element bezeichnet (häufig auch als Tag bezeichnet). Einige HTML-Elemente gliedern sich in Paare, die für den eingeschlossenen Bereich gelten. Das heißt, sie geben an, wann ein bestimmter Darstellungseffekt beginnt und endet.

HTML ist eine formale Empfehlung des World Wide Web Consortium (W3C) und wird in der Regel von allen großen Browsern, darunter Microsoft Edge (beziehungsweise Internet Explorer), Google Chrome, Mozilla Firefox und Apple Safari unterstützt, die aber auch einige Nicht-Standard-Codes verarbeiten können.

Die aktuelle Version ist HTML 5.1 (beziehungsweise HTML5). HTML5 wurde entwickelt und vom W3C als Standard empfohlen, um frühere Kompatibilitätsprobleme zu lösen. Mit HTML5 als neuen Standard seit Oktober 2014 wurden die bisherigen Versionen HTML 4.01, XHTML 1.0 und DOM HTML Level 2 ersetzt. HTML 5.1 gilt seit 1. November 2016 als empfohlene HTML-Version.

Diese Definition wurde zuletzt im April 2018 aktualisiert

ComputerWeekly.de

Close