Definitionen durchsuchen :
Definition

Haptik

Haptik ist die Wissenschaft von Berührungs-(taktiler) Empfindung und Kontrolle auf die Interaktion mit Computeranwendungen in der IT. Das Wort stammt aus dem Griechischen Haptein und bedeutet „berühren“. Die Haptik bietet eine zusätzliche Dimension für eine Virtual Reality oder 3-D-Umgebung und ist für die Immersionsfähigkeit dieser Umgebungen unerlässlich.

Durch den Einsatz spezieller Ein-/Ausgabegeräte (Joysticks, Datenhandschuhe oder andere Geräte) können Anwender Rückmeldungen von Computeranwendungen in Form von Empfindungen in der Hand oder anderen Körperteilen erhalten. In Kombination mit einer visuellen Darstellung kann die Haptik-Technologie eingesetzt werden, um Menschen für Aufgaben zu schulen, die eine Hand-Augen-Koordination erfordern, wie z.B. Operationen und Raumschiffmanöver. Es kann auch für Spiele verwendet werden, in denen Sie Ihre Interaktionen fühlen und mit Bildern sehen. Zum Beispiel kann ein Anwender mit einem anderen Computerbenutzer irgendwo auf der Welt Tennis spielen. Sie beide können den sich bewegenden Ball sehen und mit Hilfe der haptischen Vorrichtung Ihren Tennisschläger positionieren und schwingen und den Aufprall des Balls spüren.

Reverse Elektrovibration, auch bekannt als Virtual Touch, ist ein Bereich der Haptik, der in Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR)-Technologien eingesetzt wird.  Virtual Touch ermöglicht die elektronische Übertragung von menschlichen taktilen Reizen, so dass der Endverbraucher die Texturen und Konturen von entfernten Objekten wahrnehmen kann. Neben der Vermittlung der Haptik von Alltagsgegenständen kann die Technologie auch zur Verbesserung der Zugänglichkeit eingesetzt werden, zum Beispiel durch die Übertragung von Braille-Zeichen.

Diese Definition wurde zuletzt im Januar 2020 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close