Definitionen durchsuchen :
Definition

Harter Reset (Rücksetzen auf Werkseinstellungen)

Mitarbeiter: Ivy Wigmore

Ein harter Reset ist auch als das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen bekannt. Damit wird ein Gerät in den Zustand versetzt, den es bei Auslieferung aus der Fabrik hatte. Alle Einstellungen, Anwendungen und Daten werden entfernt, die der Anwender hinzugefügt hat.

Sie hören den Ausdruck oft im Zusammenhang mit Smartphones und Tablets. Aber auch Notebooks, Desktops und allerlei andere elektronische Geräte lassen sich meist auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Bei Notebooks und Desktop-PCs ist zu beachten, dass das Zurücksetzen auf Werkseinstellung über die Funktion im BIOS sich nur auf dessen Daten auswirkt, die Informationen auf dem Massenspeicher (Festplatte, SSD) bleiben dabei jedoch vollständig erhalten.

Geräte können Sie mithilfe verschiedener Prozeduren auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Es kommt immer auf das Gerät an. Vielleicht gibt es die Option auch als integrierte Funktion im Betriebssystem. Bei Android 8 ist Optionen zurücksetzen eine Funktion, mit der Sie unter anderem alle Einstellungen, Anwenderdaten, Anwendungen Dritter und dazugehörige Anwendungsdaten vom internen Speicher eines Android-Geräts löschen können.

Es gibt einige häufige Gründe, warum ein Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt wird. Vielleicht versucht der Anwender, ein nicht mehr funktionierendes Gerät wieder betriebsfähig zu machen. Möglicherweise löschen Sie damit alle Anwenderdaten, bevor Sie ein Gerät verkaufen, wegwerfen oder an den Hersteller zurücksenden.

Ein harter Reset steht im Kontrast zu einem weichen Zurücksetzen (Soft-Reset). Dabei wird das Gerät lediglich neu gestartet.

Diese Definition wurde zuletzt im Mai 2018 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close