Definitionen durchsuchen :
Definition

Informationssilo

Mitarbeiter: Ivy Wigmore, Franziska Holzfurtner

Ein Informationssilo ist ein Geschäftsbereich oder eine Gruppe von Mitarbeitern innerhalb einer Organisation, die nicht frei und effektiv mit anderen Gruppen, einschließlich des Managements, kommunizieren können.

Gründe für Informationssilos

Wenn die Kultur einer Organisation die Mitarbeiter nicht dazu ermutigt, Wissen zu teilen und zusammenzuarbeiten, können leicht Informationssilos entstehen. Das schränkt nicht nur die Agilität einer Organisation ein, sie verpasst möglicherweise auch wichtige Chancen, neue Gewinne zu generieren oder Kosten zu senken.

Obwohl die Begriffe Informationssilo und Datensilo manchmal als Synonyme verwendet werden, werden Informationssilos meist als ein kulturelles Problem betrachtet, das durch Menschen verursacht wird, die Informationen nicht teilen. Das kann zum Beispiel daran liegen, dass Mitarbeiter sich nicht gut genug mit der Arbeit von Kollegen in anderen Unternehmensbereichen auskennen, um zu wissen, dass ihre konkreten Informationen für sie von Wert sein könnten, oder aber daran, dass die den Austasch mit ihnen als lästig und kompliziert empfinden. Datensilos hingegen sind das Ergebnis einer Technologie, welche die Zusammenarbeit erschwert oder behindert. Es ist wichtig zu beachten, dass kulturelle Informationssilos oft verstärkt werden, wenn Technologie und Geschäftsprozesse die Zusammenarbeit nicht unterstützen.

Im Gesundheitswesen beispielsweise können klinische, finanzielle und betriebliche Daten von verschiedenen Geschäftsbereichen in verschiedenen Gebäuden gespeichert und verwaltet werden, wobei jeder Geschäftsbereich unterschiedliche Software und Management-Tools verwendet. Da die verschiedenen Datensysteme unter Umständen jeweils eigene Validierungsregeln, Datenformate und Zugangskennungen haben, kann es für Gruppen sehr schwierig sein, Informationen auszutauschen, selbst wenn sie wissen, dass die gemeinsame Nutzung von Informationen und die Bereitstellung einer Zusammenschau der erfassten Daten für alle interessierten Parteien zu einer besseren Versorgung führt. Das wäre dann ein Datensilo, das ein Informationssilo verstärkt. Aber selbst, wenn dieses Problem beseitigt, und ein einheitliches System geschaffen würde, könnte das Informationsssilo weiterhin bestehen, etwa, weil sich keiner zuständig fühlt den gemeinsamen Datenpool zu pflegen, oder die Zeit fehlt, sich mit den Informationen der anderen Geschäftsbereiche auseinanderzusetzen.

Informationssilos aufbrechen

Technologie kann aber auch dabei helfen, Informationssilos aufzubrechen, indem die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Abteilungen mit entsprechender Software unterstützt wird. Die Unternehmenskultur sollte, um deren Nutzung zu stärken, soziale Kontakte zwischen den Abteilungen stärken und sich bemühen, den Mitarbeitern das Zusammenspiel der einzelnen Unternehmensbereiche sowie die Anforderungen und Arbeitsweisen anderer Abteilungen zu vermitteln. Kommunikation sollte auch entsprechend wertgeschätzt und als Arbeitsleistung wahrgenommen werden.

Bei der Software-Entwicklung ist es für Organisationen zunehmend wichtig, die Informationssilos aufzubrechen, die zwischen den Projektteams für verschiedene Entwicklungsfunktionen entstehen. Cloud-Computing und softwaredefinierte Netzwerke (SDN) haben viele technische Blockaden für die Zusammenarbeit beseitigt. Deshalb ist zu erwarten, dass DevOps in zunehmendem Maße Informationssilos, die durch Aufgabenteilung in der Softwareentwicklung entstanden sind, aufbrechen wird.

Diese Definition wurde zuletzt im März 2020 aktualisiert

ComputerWeekly.de

Close