Definitionen durchsuchen :
Definition

Insourcing

Insourcing ist eine Geschäftspraxis, bei der Arbeiten, die sonst an externe Dienstleister vergeben worden wären, im eigenen Haus ausgeführt werden.

Fortsetzung des Inhalts unten

Insourcing bedeutet oft, dass Spezialisten hinzugezogen werden, um einen vorübergehenden Bedarf zu decken, oder dass vorhandenes Personal geschult wird, um Aufgaben auszuführen, die sonst an extern Anbieter vergeben worden wären. Ein Beispiel ist der Einsatz von internen Ingenieuren, die technische Handbücher für die von ihnen entwickelten Geräte schreiben, anstatt die Arbeit an eine externe Firma für technische Dokumentation zu vergeben. In diesem Beispiel müssen die Ingenieure möglicherweise Kurse für technisches Schreiben an einer örtlichen Hochschule, Universität oder Berufsschule belegen, bevor sie die Aufgabe erfolgreich erledigen können. Weitere Herausforderungen beim Insourcing sind der mögliche Kauf zusätzlicher Hardware und/oder Software, die skalierbar und energieeffizient genug ist, um einen angemessenen Return on Investment (ROI) zu liefern.

Insourcing kann als Outsourcing von der anderen Seite her betrachtet werden. Zum Beispiel könnte ein Unternehmen mit Sitz in Japan ein Werk in den USA eröffnen, um amerikanische Arbeiter für die Herstellung japanischer Produkte zu beschäftigen. Aus der japanischen Perspektive ist dies Outsourcing, aber aus der amerikanischen Perspektive ist es Insourcing. Nissan, ein japanischer Automobilhersteller, hat dies in der Vergangenheit tatsächlich realisiert.

Diese Definition wurde zuletzt im Mai 2021 aktualisiert
ComputerWeekly.de
Close