Definitionen durchsuchen :
Definition

Integrationstest

Integrationstests, auch bekannt als Integration und Testen (I&T), sind ein Softwareentwicklungsprozess, bei dem Programmeinheiten (Units) als Gruppen auf vielfältige Weise kombiniert und getestet werden.

Fortsetzung des Inhalts unten

In diesem Zusammenhang wird eine Unit oder Einheit als der kleinste testbare Teil einer Anwendung definiert. Integrationstests können Probleme mit den Schnittstellen zwischen Programmkomponenten aufdecken, bevor in der realen Programmausführung Probleme auftreten. Integrationstests sind eine Komponente des Extreme Programming(XP), einer pragmatischen Methode der Softwareentwicklung, die einen sorgfältigen Ansatz zur Erstellung eines Produkts durch kontinuierliches Testen und Überarbeiten verfolgt.

Es gibt zwei Hauptmethoden zur Durchführung eines Integrationstests, die so genannte Bottom-up-Methode und die Top-down-Methode. Bottom-up-Integrationstests beginnen mit Unit-Tests, gefolgt von Tests von nach und nach höherwertigen Kombinationen von Units, die Module oder Builds genannt werden. Bei der Top-down-Methode werden zunächst die Module der höchsten Ebene getestet, danach werden Module der nächst niedrigeren Ebene getestet.

In einer umfassenden Softwareentwicklungsumgebung wird in der Regel zuerst ein Bottom-up-Test durchgeführt, gefolgt von einem Top-down-Test. Der Prozess schließt mit mehrfachen Tests der gesamten Anwendung ab, vorzugsweise in Szenarien, die so gestaltet sind, dass sie denjenigen nachempfunden werden, die sie in den Computern, Systemen und Netzwerken der Kunden vorfinden werden.

Diese Definition wurde zuletzt im Oktober 2020 aktualisiert

ComputerWeekly.de

Close