Definitionen durchsuchen :
Definition

KLOC (Thousands of Lines of Code)

Thousands (Kilo) of Lines of Code (KLOC), zu Deutsch Tausende von Codezeilen, ist ein Maß dafür, wie groß ein Computerprogramm ist oder wie lange es dauert beziehungsweise wie viele Entwickler man benötigt, um es zu schreiben.

Der gemessene Code ist normalerweise Quellcode. Da eine höhere Quellsprache (wie zum Beispiel C++) in mehr Zeilen Maschinencode kompiliert wird als eine niedrigere Sprache (wie zum Beispiel Assembler), erzeugen C++-Anweisungen ein größeres Programm (in Anzahl von Bytes) als Assembler-Anweisungen – und somit mehr KLOC.

KLOC wurde als grobes Maß für die Produktivität von Programmierern verwendet, wie zum Beispiel Wie viele Zeilen Code können Sie pro Tag schreiben? Dieses Maß berücksichtigt jedoch nicht die Effizienz des Codes. Viele andere Faktoren beeinflussen die Produktivität.

Defekte pro 1.000 Zeilen Code (Defects per KLOC) ist ein Maß, das als Ziel oder zur Bewertung der Codequalität verwendet wird.

Diese Definition wurde zuletzt im Juli 2021 aktualisiert
ComputerWeekly.de
Close