Definitionen durchsuchen :
Definition

LILO (Linux Loader)

Der Linux Loader (LILO) ist ein Bootloader (ein kleines Programm, das mehrere Boot-Konfigurationen ermöglicht) für die Nutzung mit dem Betriebssystem Linux. Die meisten neuen Computer werden mit Bootloadern irgendeiner Version von Microsoft Windows oder macOS ausgeliefert. Soll ein Computer mit Linux genutzt werden, so bedarf er der Installation eines speziellen Bootloaders. LILO ist unter Anwendern, die Linux als ihr Haupt- oder alleiniges Betriebssystem einsetzen, einer der beliebtesten Bootloader.

Wird ein Computer mit gewöhnlich installiertem LILO eingeschaltet oder neu gestartet, so führt das BIOS einige erste Tests durch und übergibt die Kontrolle dann an den Master Boot Record (MBR), wo sich LILO befindet.

Der größte Vorteil von LILO ist, dass es bei Installation im MBR einen schnellen Systemstart von Linux ermöglicht. Die größte Einschränkung von LILO ist der Umstand, dass nicht alle Computer eine Modifikation des MBR ermöglichen. In solchen Situationen gibt es alternative Ansätze für den Einsatz von LILO, die jedoch mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Es gibt neben LILO noch weitere Bootloader, die zum Booten von Linux in den Hauptspeicher eines Computers verwendet werden können, so etwa LOADLIN (Load Linux) und GRUB (Grand Unified Bootloader).

Diese Definition wurde zuletzt im März 2019 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close