Definitionen durchsuchen :
Definition

Leadgenerierung

Bei der Leadgenerierung (Interessentengewinnung) werden zum Beispiel spezielle Anwendungen, Datenbanken, das Internet oder spezielle Dienste genutzt, um Informationen zu gewinnen, die das Ziel haben, die Geschäftstätigkeit auszuweiten, die Umsatzerlöse zu steigern, nach Aufträgen oder neuen Kunden zu suchen oder spezielle Recherchen auszuführen. Der Begriff Leadgenerierung wird vor allem im Marketing-Bereich eingesetzt. Leads können Namen und Adressen (beziehungsweise E-Mail-Adressen) von Einzelpersonen, Unternehmen, Institutionen oder Agenturen sein. Listen mit Leads lassen sich aus zielgruppenspezifischen Datenbanken, etwa Telefon- und Internetverzeichnissen, sammeln und filtern.

Im Internet eignen sich Websites, Suchmaschinen und Social Media als Quellen für Leads. Allerdings kann der Prozess viel Zeit beanspruchen. Einige Unternehmen (zum Beispiel TechTarget) haben  speziell für diesen Zweck Anwendungen entwickelt, um Mitarbeitern die Leadgenerierung zu vereinfachen. Zudem gibt es Firmen, die Leadgenerierung als Dienstleistung anbieten. Sie übernehmen die Recherche und liefern anschließend dem Kunden eine Liste mit Leads. Dienstleistungen dieser Art werden von Versicherungsunternehmen, Immobilienmaklern, Großhändlern, Marketing-Firmen, Privatermittlern, Forschungswissenschaftlern und Bildungseinrichtungen in Anspruch genommen.

Eine Reihe von Anbietern werben mit Anwendungen, die Unternehmen bei der Leadgenerierung unterstützen sollen. Der Einsatz von Spyware, Trojanern oder sonstigen Methoden zum Sammeln von Informationen ohne das Wissen oder die Zustimmung der betreffenden Einzelpersonen oder Organisationen ist unrechtmäßig und ist aufgrund des Datenschutzes in den meiten Fällen nicht erlaubt. Der Versand unerwünschter Werbe-E-Mails (Spam) wird von vielen ebenfalls als unethisch betrachtet und kann dazu führen, dass die Urheber abgemahnt werden.

Diese Definition wurde zuletzt im Juni 2015 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close