Definitionen durchsuchen :
Definition

Leitungsvermittlung (Circuit Switched)

Leitungsvermittelt oder Circuit Switched nennt man einen Typ Netzwerk, bei der ein physischer Pfad zur Kommunikation aufgebaut wird. Entscheidend dabei ist, dass es sich um eine dedizierte Leitung zwischen zwei Endpunkten in einem Netzwerk für die gesamte Dauer der Verbindung handelt. Bei einem leitungsvermittelten Telefonnetzwerk reserviert der Anbieter einen speziellen physischen Pfad zu einer Nummer, die Sie anrufen und das für die gesamte Dauer des Gesprächs. Während dieser Zeit kann niemand anderes die entsprechende physische Leitung nutzen.

Fortsetzung des Inhalts unten

Leitungsvermittlung stellt man oftmals der Paketvermittlung oder Packet Switched gegenüber. Einige paketvermittelte Netzwerke wie zum Beispiel X.25 sind in der Lage, Leitungsvermittlung virtualisiert anzubieten. Eine virtuelle leitungsvermittelte Verbindung ist eine dedizierte logische Verbindung, womit man den physischen Pfad mit mehreren virtuellen Verbindungen nutzen kann.

Diese Definition wurde zuletzt im Juni 2020 aktualisiert

ComputerWeekly.de

Close