Definitionen durchsuchen :
Definition

Linear Tape File System (LTFS)

LTFS (Linear Tape File System) ist eine Dateisystem-Spezifikation, die die Indizierung der Linear Tape-Open (LTO)-Speichertechnologie ermöglicht.

LTFS unterteilt LTO-Bänder in zwei Segmente, die Partitionen genannt werden. Partition 0 enthält Verzeichnisstrukturen und Zeiger Pointer), mit denen das Bandlaufwerk schnell nach bestimmten Daten auf dem Band suchen kann; die Daten selbst werden in Partition 1 gespeichert. Die Anwendung eines Dateisystems auf ein Band ermöglicht es dem Benutzer, den Inhalt des Bandes wie auf einer Festplatte zu organisieren und zu durchsuchen, was die Zugriffszeit auf die auf dem Band gespeicherten Daten verbessert. LTFS ermöglicht das Ziehen und Ablegen von Dateien auf das Band auf die gleiche Weise wie das Verschieben und Ablegen (drag and drop) von Dateien auf einer Festplatte.

IBM entwickelte das LTFS-Format im Jahr 2010, um die Anforderungen an Bandarchive zu erfüllen. Das LTO-Konsortium aus Hewlett-Packard, IBM und Seagate hat die Spezifikation des LTFS-Formats formell verabschiedet, die definiert, wie Daten und Metadaten auf Band in einer hierarchischen Verzeichnisstruktur gespeichert werden. Benutzer können Software herunterladen, die das Betriebssystem in die Lage versetzt, LTFS zu erkennen.

Diese Definition wurde zuletzt im Januar 2021 aktualisiert
ComputerWeekly.de
Close