Definitionen durchsuchen :
Definition

MAID (Massive Array of Idle Disks)

MAID (Massive Array of Idle Disks) ist eine Speichertechnologie, bei der sich zu jedem Zeitpunkt nur die aktiv genutzten Festplatten drehen. MAID reduziert den Stromverbrauch und verlängert die Lebensdauer der Laufwerke.

Ein MAID, das aus Hunderten oder sogar Tausenden von einzelnen Laufwerken bestehen kann, bietet Massenspeicher zu Kosten pro Terabyte, die in etwa denen von Bändern entsprechen. Die MAID-Technologie wird als Option zu hoch-volumigen Bandbibliotheken angeboten.

Ein MAID wird in der Regel mit kostengünstigen SATA-Laufwerken aufgebaut, die eine kürzere mittlere Ausfallzeit (MTBF) aufweisen als teurere Laufwerke.

Wenn ein MAID implementiert wird, wird jedes Laufwerk regelmäßig getestet. Wenn ein Laufwerk Anzeichen eines Ausfalls zeigt, werden die Daten auf andere Laufwerke übertragen. Ein MAID hat eine weitaus höhere Speicherdichte als ein RAID-System (Redundant Array of Independent Disks) zu gleichen Kosten. Neben dem geringeren Stromverbrauch sind auch die Kühlungsanforderungen eines MAID geringer.

Zu den Einschränkungen von MAID gehören ein geringerer Durchsatz als bei herkömmlichen Festplatten-Arrays und längere Latenzzeiten, während inaktive Festplatten wieder hochfahren.

Diese Definition wurde zuletzt im Juni 2021 aktualisiert
ComputerWeekly.de
Close