Definitionen durchsuchen :
Definition

Managed Security Service Provider (MSSP)

Mitarbeiter: Margaret Rouse

Ein MSSP (Managed Security Service Provider) ist ein Internet Service Provider (ISP), der Unternehmen mit gemanagten Netzwerk-Security-Diensten versorgt. Dazu zählen die Blockade von Viren und Spam, das Erkennen von Eindringlingen, der Betrieb von Firewalls und das Verwalten von Virtual Private Networks (VPNs). Ein MSSP kann sich darüber hinaus auch um Änderungen an einem System, um Anpassungen und um Upgrades kümmern.

MSSPs haben sich in der Vergangenheit auf verschiedene Weisen weiterentwickelt. So haben einige traditionelle ISPs die steigende Nachfrage nach Security-Diensten im Internet erkannt und entsprechende Services deswegen in ihr Repertoire aufgenommen. Auf der anderen Seite setzen immer mehr Security-Anbieter auf das Internet, so dass sie selbst zu MSSPs wurden. Zusätzlich wurden manche Managed Security Service Provider auch einfach neu gegründet.

Ein MSSP ermöglicht Kosteneinsparungen, indem er Unternehmen anbietet, sich um ihre IT-Security zu kümmern. Nicht jede Organisation will jedoch die komplette Kontrolle über die Sicherheit ihrer Systeme abgeben. Außerdem gibt es auch bei der Kompetenz von MSSPs teilweise größere Unterschiede.

Diese Definition wurde zuletzt im Mai 2018 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close