Definitionen durchsuchen :
Definition

Massive Open Online Course (MOOC)

Ein Massive Open Online Course (MOOC) ist ein kostenloses, webbasiertes Fernlernprogramm, das für die Teilnahme einer großen Anzahl von geografisch verstreuten Studenten konzipiert ist.

Ein MOOC kann einem College- oder Universitätskurs nachempfunden oder weniger strukturiert sein. Obwohl MOOCs nicht immer akademische Ausbildungsgrade anbieten, offerieren sie eine Ausbildung, die eine Zertifizierung, eine Beschäftigung oder ein weiteres Studium ermöglichen kann.

Der Begriff MOOC wurde 2008 von Dave Cormier von der University of Prince Edward Island für einen von der University of Manitoba angebotenen Kurs mit dem Titel „Connectivism and Connective Knowledge“ geprägt. Es gab 25 gebührenpflichtige Studenten der Universität und 2.300 nicht-zahlende Studenten aus der Öffentlichkeit, die den Kurs online belegten. Es gab RSS-Feeds für das Material und die Teilnahme wurde durch eine Vielzahl von Möglichkeiten erleichtert, darunter Moodle (ein Lernmanagementsystem), Blog-Posts, Second Life und Echtzeit-Online-Meetings.

Im Jahr 2011 gab es mit Massachusetts Institute of Technology (MIT) OpenCourseWare (OCW) die erste große Sammlung von MOOC-Ressourcen, die von einer Universität zur Verfügung gestellt wurde. Im Jahr 2012 führten das MIT und Harvard die edX-Initiative zur Förderung von MOOCs an.

Das Akronym MOC wird mit einem langen oo-Laut ausgesprochen, um sich auf kook statt auf book zu reimen. Das Oxford Online-Wörterbuch hat den Begriff (als Mooc) im August 2013 hinzugefügt.

Diese Definition wurde zuletzt im Juni 2021 aktualisiert
ComputerWeekly.de
Close