Definitionen durchsuchen :
Definition

Microsoft Volume Shadow Copy Service (Microsoft VSS)

Microsoft Volume Shadow Copy Service (Microsoft VSS), ist eine Microsoft Windows Server-Funktion, die Snapshotsvon Volumes erstellt, die zur Wiederherstellung von LUNs (Logical Unit Number) und einzelnen Dateien oder für Data Mining verwendet werden können. Die Snapshots können manuell oder automatisch erstellt werden.

VSS wurde in Windows Server 2003 eingeführt. Es ermöglicht die Sicherung von Anwendungsdaten, während die Anwendungen noch laufen. Es ist kompatibel mit NTFS. Die Funktion kann auf Hardware- oder Softwareebene verwaltet werden. Ein Hardwareanbieter verwaltet Schattenkopien in Verbindung mit einer Hardware-Storage-Controller und der Softwareanbieter fängt I/O-Abfragen zwischen dem Dateisystem und dem Volume Manager ab.

Es gibt mehrere Methoden, mit denen der Volume Shadow Copy Service Kopien erstellen kann. Die erste ist eine vollständige Kopie, die eine schreibgeschützte Kopie des Original-Volumes erstellt. Die zweite Methode ist Copy-on-Write, die nur die Änderungen auf ein Volume nach einem bestimmten Zeitpunkt kopiert. Es kann auch eine Redirect-on-Write-Kopie erstellen, die eine differentielle Kopie ähnlich derjenigen der Copy-on-Write-Methode erstellt, aber die Änderungen auf ein anderes Volume umleitet.

Diese Definition wurde zuletzt im November 2019 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close