Definitionen durchsuchen :
Definition

Microsoft Windows Explorer

Microsoft Windows Explorer ist eine grafische Benutzeroberfläche für die Dateiverwaltung im Microsoft-Betriebssystem Windows.

Windows Explorer, mit Windows 95 eingeführt, wurde später zu Datei-Explorer umbenannt. Wann immer ein Computernutzer auf einen Datenträger zugreift oder einen Ordner mit darin enthaltenen Dateien öffnet, nutzt er dafür den Windows Explorer/Datei-Explorer. Das Ziel dieses Dateiverwaltungswerkzeugs ist es, Anwendern das komfortable Arbeiten mit Dateien und Verzeichnissen auf angeschlossenen Laufwerken zu ermöglichen.

Wird in Windows/File-Explorer eine Datei ausgewählt, so können Anwender eine von verschiedenen, kontextsensitiven Aktionen auswählen – etwa Umbenennen, Verschieben, Kopieren, Veröffentlichen, Senden als E-Mail, Drucken oder Löschen. Sogar ganze Ordner können geöffnet, erforscht, geteilt, kopiert, ausgeschnitten, eingefügt, verschoben oder gelöscht werden. Dateien können gesucht oder zwischen Ordnern per „Drag and Drop“ verschoben werden, und auch Ordner können ganz nach Wunsch in andere Ordner oder auf andere Laufwerke verschoben werden.

Der Windows/Datei-Explorer kann Dateien und Ordner in unterschiedlichen Formaten präsentieren, etwa durch Vorschaubilder, Symbole, Listen oder Details (einschließlich Name, Größe, Typ, Datum, Uhrzeit und weiterer Informationen). Die Form des Präsentationsformats richtet sich nach den Vorgaben des Nutzers und dem betroffenen Inhaltstyp. So können beispielsweise Ordner, die eine große Fülle von Bildern enthalten, in der Vorschaubild-Ansicht angezeigt werden, während ein mit Dokumenten gefüllter Ordner nützlicher in der Details-Anzeige dargestellt werden kann.

Der Windows/Datei-Explorer hat sich mit den Versionen des Betriebssystems einhergehend weiterentwickelt. Neuere Windows-Versionen brachten jeweils auch neue Möglichkeiten. Beispielsweise verfügen Windows 7 und Windows Server 2008 R2 über die Möglichkeit, logische Bibliotheken aus ganz verschiedenen Speicherorten zusammenzustellen. Sie enthalten außerdem Unterstützung für eine übergreifende Suche in externen Datenbanken, auf die über das Internet zugegriffen wird.

Windows Explorer ersetzte den Datei-Manager in Versionen, die Windows 95 vorausgingen. In Windows 8 und Windows Server 2012 erhielt der Datei-Explorer eine überarbeitete Menüfunktionsleiste. Auch wurden überflüssige Funktionen in Folgeversionen des Windows/Datei-Explorers entfernt.

Diese Definition wurde zuletzt im Februar 2015 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close