Definitionen durchsuchen :
Definition

ODM (Original Design Manufacturer)

Mitarbeiter: Matthew Haughn

ODMs ermöglichen es Unternehmen, ein Produkt am Markt zu platzieren, ohne selbst die Hardware komplett entwickeln und in Produktionsanlagen investieren zu müssen. Der ODM (Original Design Manufacturer) stellt diese Herstellungskapazitäten zur Verfügung. Das Eigentum an der Spezifikation verbleibt in der Regel bei dessen Schöpfer.

ODMs kaufen zum Beispiel neutral gehaltene Server in großen Stückzahlen ein. Aus fertigen Komponenten wird dann die Ausstattung ausgeführt, die in gewissem Umfang auf bestimmte Einsatzszenarien angepasst werden kann. Zwar könnte ein Unternehmen diese Arbeiten auch selber übernehmen. Die ODMs sind in solchen Belangen aber schneller in Herstellung und Lieferung angepasster Server und bieten mitunter außerdem den Vorteil einer Gewährleistung oder Garantie für einzelne Teile.

Der Begriff ODM weicht nicht weit vom bekannteren Begriff OEM (Original Equipment Manufacturer) ab.

 

Diese Definition wurde zuletzt im Mai 2019 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close