Definitionen durchsuchen :
Definition

Pixel

Ein Pixel (ein Kunstwort, das sich aus „picture element“ ableitet) ist die kleinste Einheit einer programmierbaren Farbe auf einer Bildschirmanzeige oder in einem Computerbild. Ein Pixel kann als logische statt als physische Einheit betrachtet werden. Die physische Größe eines Pixels hängt zum Beispiel mit davon ab, wie die Auflösung eines Monitors eingestellt ist. Wird für einen Bildschirmdessen maximale Auflösung eingestellt, so entspricht die physische Größe des Pixels exakt dem Dot Pitch(einfacher bezeichnet: Punktgröße) des Bildschirms. Wird die Auflösung allerdings auf einen geringeren als den größtmöglichen Wert eingestellt, so ist ein Pixel größer als die physische Größe eines Leuchtpunkts auf dem Bildschirm (der Pixel nimmt also mehr als einen Leuchtpunkt in Anspruch).

Die spezifische Farbe eines Pixels setzt sich aus drei Komponenten des Farbspektrums zusammen – RGB. Bis zu drei Bytes an Daten werden für die Angabe der Pixelfarbe in Anspruch genommen, dabei nimmt jede der Farbkomponenten ein Byte ein. Viele Farbanzeigen nutzen aber auch nur ein Byte (womit die Anzahl unterschiedlicher Farben auf 256 eingeschränkt ist).

Eine Bitmapist eine Datei, die für jeden Pixel auf der horizontalen Achse (x-Koordinate) und für jeden Pixel auf der vertikalen Achse (y-Koordinate) einen Farbwert enthält. Eine Datei im Graphics Interchange Format (GIF) enthält zum Beispiel, zusätzlich zu anderen Daten, eine Bitmap eines Bildes.

Die Schärfe eines Bildes auf dem Bildschirm wird mitunter in dpi (dots per inch, zu Deutsch: Punkte pro Zoll) angegeben. In diesem Kontext steht Dot übrigens für Pixel, nicht für die Dot Pitchdes Bildschirms. Die Anzahl der Punkte pro Zoll ergibt sich aus dem physischen Maß des Bildschirms und der eingestellten Auflösung. Ein- und dasselbe Bild hat auf einem größeren Bildschirm eine niedrigere Auflösung (weniger Pixel pro Zoll) als auf einem kleineren Bildschirm, weil dieselbe Menge an Daten auf einer größeren Fläche angezeigt werden muss. Wird ein- und derselbe Bildschirm verwendet, so hat das Bild eine geringere Auflösung, wenn die Bildschirmauflösung herabgesetzt wird: Ein Herabsetzen der Bildschirmauflösung von 800x600 auf 640x480 Pixel pro horizontaler und vertikaler Zeile bringt es mit sich, dass weniger Pixel auf den Bildschirm passen und das Bild weniger scharf dargestellt werden kann. Andererseits werden dann einzelne Elemente wie etwa Text größer dargestellt.

Früher wurde picture elementvor allem als pelabgekürzt. Der Begriff Pixel hat diese Abkürzung jedoch seit langer Zeit verdrängt.

Diese Definition wurde zuletzt im Juli 2019 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close