Definitionen durchsuchen :
Definition

Plattformübergreifende mobile Entwicklung

Plattformübergreifende mobile Entwicklung bedeutet Softwareanwendungen zu erstellen, die zu mehreren mobilen Betriebssystemen kompatibel sind. Ursprünglich lag die Komplexität der Entwicklung mobiler Apps in der Schwierigkeit, ein Backend aufzubauen, das über mehrere Plattformen hinweg funktionierte. Oft war es einfacher, native Anwendungen für jedes mobile Betriebssystem (OS) zu erstellen, auch wenn es mehr Zeit und Geld kostete. Die Schwierigkeit bestand darin, dass der für ein Betriebssystem erstellte Code nicht für ein anderes Betriebssystem verwendet werden konnte. Heute ist es für Programmierer einfacher, plattformübergreifende Apps zu entwickeln. Neuere Ansätze für plattformübergreifende Entwicklung umfassen:

  • Hybride Entwicklung mobiler Apps – Entwickler schreiben den Kern der Anwendung als HTML5- oder JavaScript-App und legen dann einen nativen Geräte-Wrapper darauf.
  • Rapid Mobile App-Entwicklung (RMAD) – Entwickler verwenden Code-freie Programmiertools. RMAD bietet Geschäftsanwendern die Möglichkeit, schnell genug „gute“ interne Apps zu erstellen und zu verwalten, um bestimmte Geschäftsprobleme anzugehen.
  • Windows Universal Apps – eine Code-Basis für alle Windows-Geräte. Ziel ist es, dieselbe App auf einem Windows-PC, Tablet, Smartphone, Smartwatch oder XBox zu betreiben.
  • Progressive Web-Apps (PWAs) – Websites, die aussehen und sich so verhalten als wären sie mobile Apps. PWAs sind so konzipiert, dass sie die Funktionen nativer mobiler Geräte nutzen können, ohne dass der Endbenutzer einen App Store besuchen, kaufen und Software lokal herunterladen muss.
Diese Definition wurde zuletzt im Juni 2019 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close