Definitionen durchsuchen :
Definition

Point-in-Time Snapshot (PIT Snapshot)

Ein Point-in-time-Snapshot ist eine Kopie eines Speicher-Volumes, einer Datei oder einer Datenbank, wie sie zu einem bestimmten Zeitpunkt erschienen sind. Diese Kopien werden für die Data Protection verwendet. Im Falle eines Fehlers können Benutzer ihre Daten aus dem letzten Snapshot vor dem Fehler wiederherstellen.

Viele Point-in-Time-Snapshots sind schreibgeschützt. Es gibt zwei Hauptmethoden, um die Point-in-time-Snapshots mit Änderungen auf dem neuesten Stand zu halten:

  • Pointer-Remapping: Wenn neue Kopien eines Point-in-time-Snapshots erstellt werden, behält die neuere Kopie eine Zuordnung (Mapping) zur Originalkopie bei.
  • Copy on Write: Wenn Änderungen an Daten vorgenommen werden, werden nur die geänderten Daten erneut kopiert, anstatt eine weitere vollständige Kopie des Datensatzes zu erstellen.

Point-in-time-Snapshots sind von Vorteil, da ein Benutzer einen bestimmten Zeitpunkt auswählen kann, zu dem er Daten wiederherstellen möchte.

Diese Definition wurde zuletzt im Dezember 2019 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close