Definitionen durchsuchen :
Definition

Proof of Concept

Mitarbeiter: Mary K. Pratt, Bianca Rawson

Ein Proof of Concept (PoC) dient der Überprüfung der Umsetzbarkeit einer Idee in der Realität. Ein Proof of Concept soll die Machbarkeit der Idee beweisen oder zeigen, ob die Idee wie geplant funktioniert. Andere geläufige Bezeichnungen sind Proof of Principle und Machbarkeitsnachweis.

Teil des Proof of Concept ist jedoch nicht die Analyse der Nachfrage am Markt oder die Entwicklung eines Produktionsprozesses.

Vielmehr soll er testen, ob die Idee realisierbar ist, indem er den an der Machbarkeitsstudie Beteiligten die Möglichkeit gibt, zu erkunden ob aus der Idee ein Produkt entstehen kann, das entwickelt oder gebaut werden kann. In der Softwareentwicklung würde ein Proof of Concept beispielsweise zeigen, ob eine Idee aus technologischer Sicht realisierbar ist. Bei Start-ups würde ein Proof of Concept die finanzielle Durchführbarkeit aufzeigen.

Die Erbringung eines Proof of Concept ist in der Regel mit einem gewissen Zeitaufwand und der Verwendung weiterer Ressourcen verbunden, wie zum Beispiel unterstützender Technologien oder notwendiger physische Komponenten. Der Proof of Concept ermöglicht es Unternehmen jedoch, die Machbarkeit zu bestimmen, bevor sie Ressourcen auf Produktionsebene für eine nicht getestete Idee verschwenden.

Der Wert des Proof of Concept

Die Entwicklung eines Proof of Concept kann einem Product Owner helfen, potenzielle technische und logistische Probleme zu identifizieren, die den Erfolg beeinträchtigen könnten. Es gibt einer Organisation auch die Möglichkeit, internes Feedback zu einem vielversprechenden Produkt oder einer Dienstleistung einzuholen, während gleichzeitig unnötige Risiken und Ausgaben reduziert werden und verschiedenen Interessengruppen die Möglichkeit geboten wird, Designentscheidungen in einem frühen Stadium des Entwicklungszyklus zu beurteilen.

Ein einzelner oder ein Team, das diesen Prozess durchläuft, kann als Resultat im Idealfall einen erfolgreichen Proof of Concept vorlegen, um Stakeholder, Manager oder Investoren davon zu überzeugen, dass die Idee es wert ist, weiter verfolgt zu werden.

Schritte zur Erstellung eines Proof of Concept

Viele Industriezweige, einschließlich der Software-, Hardware-, Medikamentenentwicklungs-, Herstellungs-, Wissenschafts- und Ingenieursektoren, nutzen den Proof-of-Concept-Prozess, um Ideen zu verfolgen, bevor sie für weitere Tests und schließlich für die Produktion im großen Maßstab zugelassen werden.

Ein Proof-of-Concept-Plan kann sich zusätzlich damit befassen, wie das vorgeschlagene Produkt oder die Dienstleistung die strategischen Ziele des Unternehmens oder andere Geschäftsanforderungen unterstützt, obwohl dieser Schritt nicht das Hauptziel des POC ist.

Der Proof-of-Concept-Prozess sollte Folgendes beinhalten:

  • klar definierte Beurteilungskriterien für den Erfolg;
  • Dokumentation, wie der Proof of Concept durchgeführt wird;
  • eine Bewertungskomponente
  • einen Vorschlag, wie es weitergehen soll, sollte sich der PoC als erfolgreich erweisen.

Der PoC ist ein wichtiger Schritt, um sicherzustellen, dass ein Produkt oder eine Dienstleistung letztendlich mit so wenig Fehlern wir möglich an die Benutzer geliefert werden kann.

Proof of Concept vs. Prototyp

Obwohl die Begriffe Proof of Concept und Prototyp oft deckungsgleich verwendet werden, handelt es sich um unterschiedliche Verfahren, die unterschiedliche Ergebnisse hervorbringen und unterschiedlichen Zwecken dienen.

Während ein Proof of Concept dazu bestimmt ist, zu entscheiden, ob eine Idee in die Realität umgesetzt werden kann, soll ein Prototyp diese Idee in eine abgespeckte Version des Endprodukts umsetzen, die auf Nutzbarkeit, Funktionalität und Design getestet und bewertet werden kann. Von einem Prototyp wird zwar nicht erwartet, dass er alle Merkmale und Funktionen eines marktreifen Produkts aufweist, aber sehr wohl dass er die gesamte Nutzbarkeit oder Ästhetik eines Endprodukts abbildet. Er gibt den Beteiligten, beispielsweise Projektmanagern und Führungskräften sowie potenziellen Investoren, eine recht genaue Vorstellung davon, was das Endprodukt sein könnte.

Unterschiede PoC und Prototyp
Abbildung 1: Proof of Concept und Prototyp im Vergleich

Ein Prototyp ermöglicht es den Herstellern auch, zu bestimmen, wie das Produkt am besten entwickelt werden kann, wenn es in die vollständige Produktion für ein endgültiges, marktreifes Produkt übertragen wird.

In ähnlicher Weise kommt nach einem erfolgreichen Proof of-Concept ein Minimal Viable Product (MVP). Das MVP ist ebenfalls eine frühe Version des geplanten Endprodukts, aber es ist weiter ausgereift als ein Prototyp. Das MVP kann verwendet werden, um die Marktfähigkeit und Praktikabilität an potenziellen Benutzern oder Kunden zu testen.

Diese Definition wurde zuletzt im März 2020 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close