Definitionen durchsuchen :
Definition

Pseudocode

Pseudocode ist eine detaillierte und dennoch lesbare Beschreibung dessen, was ein Computerprogramm oder ein Algorithmus machen soll. Pseudocode wird in einer formal gestalteten, natürlichen Sprache und nicht in einer Programmiersprache ausgedrückt.

Pseudocode wird oft als wichtiger Schritt im Entwicklungsprozess eines Programms verwendet. Es erlaubt Designern oder Programmierern, das Design detailliert auszudrücken und stellt dem Programmierer eine ausgearbeitete Vorlage für den nächsten Schritt zur Verfügung, Code in einer bestimmten Programmiersprache zu schreiben.

Da Pseudocode detailliert und dennoch lesbar ist, kann er von einem Team von Designern und Programmierern geprüft werden, um sicherzustellen, dass die tatsächliche Programmierung den Designvorgaben entspricht.

Das Abfangen von Fehlern in der Pseudocode-Phase ist weniger kostspielig als das Abfangen im späteren Entwicklungsprozess. Sobald der Pseudocode akzeptiert wurde, wird er mit dem Vokabular und der Syntax einer Programmiersprache neu geschrieben. Pseudocode wird manchmal in Verbindung mit computergestützten Softwareentwicklungsmethoden verwendet.

Es ist möglich, Programme zu schreiben, die eine bestimmte Pseudocode-Sprache in eine bestimmte Programmiersprache umwandeln.

Diese Definition wurde zuletzt im September 2018 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchNetworking.de

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

Close