Definitionen durchsuchen :
Definition

Rich Presence Technology (RPT)

Rich Presence Technology (RPT) ist eine erweiterte Form von Presence Awareness, bei der Teilnehmer feststellen können, ob andere Benutzer online sind und wenn ja, in begrenztem Umfang beobachten können, was sie tun und wie sie es tun.

Einfache Präsenzdienste geben nur die Verfügbarkeit eines anderen Benutzers preis. Rich Presence Technology geht weiter, die Teilnehmer können anderen mitteilen:

  • ihren Standort
  • ob ihr Gerät mobil ist
  • seine Spezifikationen
  • das Betriebssystem
  • die Ortszeit
  • persönliche Nachrichten
  • aktueller Arbeitgeber oder Kunde
  • der gewünschte Grad der Privatsphäre.
  • ob die Person gerade tippt

Rich Presence erlaubt nicht die Übertragung von sensiblen Daten, die dazu verwendet werden könnten, dem identifizierten Benutzer zu schaden oder Unannehmlichkeiten zu bereiten. Solche Informationen können kriminelle Daten, medizinische Daten, Bankkontoinformationen, Steuerunterlagen, Sozialversicherungsnummern und nicht veröffentlichte Telefonnummern umfassen. Zusätzlich zu diesen Tabus, von denen einige von Gesetzen vorgeschrieben sein können, haben Benutzer die Möglichkeit, ihre eigenen Einschränkungen hinzuzufügen. So können sie sicherzustellen, dass ihre Privatsphäre oder Sicherheit nicht beeinträchtigt wird.

Bei den gängigen Messengern kann man zum Teil einstellen, welche Informationen hinsichtlich Präsenz übermittelt werden sollen. So kann der Anwender meistens festlegen, ob er als online, beschäftigt oder abwesend angezeigt werden soll. Einige Funktionen, wie etwa die Anzeige, ob eine Nachricht gelesen wurde, lassen sich nur nutzen, wenn man diese Funktion für sich selbst freigibt. Einige mobile Messenger übertragen im Gegensatz zum Grundgedanken von Rich Presence Technology auch sensible Daten wie den Standort oder Telefonnummer zumindest an den Betreiber des Dienstes. Teilweise sind solche Informationen per Voreinstellung auch für alle Kommunikationspartner sichtbar und die Übermittlung muss manuell vom Anwender deaktiviert werden, falls möglich.

Diese Definition wurde zuletzt im Dezember 2020 aktualisiert
ComputerWeekly.de
Close