Definitionen durchsuchen :
Definition

SOAP-Fehler

Das Simple Object Access Protocol (SOAP) ist ein XML-basiertes Protokoll, um Daten zwischen mehreren Systemen über ein Netzwerk auszutauschen. Unter einem SOAP-Fehler versteht man Probleme, die etwa bei Verwendung eines fehlerhaften Nachrichtenformats, beschädigten Message-Headern oder bei Inkompatibilitäten zwischen verschiedenen Anwendungen auftreten können.

Wenn ein SOAP-Fehler eintritt, wird automatisch eine spezielle Nachricht mit Informationen über den Ursprung und die Ursache erstellt. Diese Daten werden als „Fault Element“ bezeichnet. Eine Nachricht, die ein Fault Element enthält, ist eine „Fault Message“. Eine solche Nachricht kann von jedem bei einer Kommunikation beteiligten Knoten erstellt und an den nächsten Upstream-Knoten gesendet werden. Ein Upstream-Knoten ist das System, das die für den Fehler verantwortliche Nachricht zuvor passiert hat.

Dank SOAP ist es möglich, dass Anwendungen auch über Betriebssystemgrenzen hinweg kommunizieren können. Die wichtigsten dabei zum Austausch von Daten verwendeten Mechanismen sind HTTP (Hypertext Transfer Protocol) sowie XML (Extensible Markup Language).

 

Diese Definition wurde zuletzt im April 2018 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close