Definitionen durchsuchen :
Definition

Seiten pro Minute (pages per minute, ppm)

Beim Drucken steht die Abkürzung PPM für Pages Per Minute oder auf Deutsch Seiten pro Minute (SpM). Der Wert Seiten pro Minute wird oft im Marketing verwendet, um die Geschwindigkeit eines Druckers oder eines Multifunktionsgerätes zu beschreiben.

Wenn ein Hersteller einen Wert für PPM von 15 angibt, dann meint er damit in der Regel, dass das Modell rund 15 Testseiten in einer Minute ausdrucken kann. Der Wert ist jedoch nicht zwangsweise standardisiert. So kann jeder Anbieter selbst festlegen, welche Inhalte er auf den Testseiten darstellen und welchen Modus er für den Test verwenden will. Beispielsweise ist es nicht unüblich, dass der bedruckte Bereich auf einer Testseite weit weniger als 10 Prozent des gesamten zur Verfügung stehenden Bereichs ausmacht oder dass die Testseiten in niedriger Auflösung ausgedruckt werden, um auf diese Weise für höhere PPM-Werte zu sorgen. Manchmal wird dann zusätzlich der Druckmodus in Sachen Qualität angegeben, da die gewählte Druckqualität für erhebliche Geschwindigkeitsunterschiede sorgen kann.

Um aber Äpfel mit Äpfeln vergleichen zu können haben die International Standards Organization (ISO) und die International Electromechanical Commission (IEC) den Standard ISO/IEC 24734 veröffentlicht. Er beschreibt einen definierten Druckvorgang, der bestimmte Inhalte vorgibt, die im Schnitt 11 Prozent der bedruckbaren Fläche einer Testseite ohne ihre Ränder abdecken sollen.

Diese Definition wurde zuletzt im Januar 2020 aktualisiert

ComputerWeekly.de

Close