Definitionen durchsuchen :
Definition

Software

Mitarbeiter: Marianne Doig

Software ist eine allgemeine Bezeichnung für die verschiedenen Arten von Programmen, die zum Betrieb von Computern und ähnlichen Geräten verwendet werden. Der Begriff Hardware beschreibt dagegen die physischen Aspekte von Computern und ähnlichen Geräten.

Software kann als der variable Teil eines Computers betrachtet werden, Hardware als der unveränderliche Teil. Software wird oft in Anwendungssoftware (Programme, die den Benutzer direkt adressieren) und Systemsoftware (einschließlich Betriebssysteme und jedes Programm, das Anwendungssoftware unterstützt) unterteilt.

Der Begriff Middleware wird manchmal verwendet, um Programme zu beschreiben, die zwischen Anwendungs- und Systemsoftware oder zwischen zwei verschiedenen Arten von Anwendungssoftware vermitteln (zum Beispiel das Senden einer Remote-Arbeitsanforderung von einer Anwendung in einem Computer, der eine Art von Betriebssystem hat, an eine Anwendung in einem Computer mit einem anderen Betriebssystem).

Eine zusätzliche und schwer zu klassifizierende Kategorie von Software sind Dienstprogramme. Das sind kleine nützliche Programme mit begrenzten Fähigkeiten. Einige Dienstprogramme werden zusammen mit dem Betriebssystem ausgeliefert. Doch meistens werden sie, genauso wie die Anwendungssoftware, separat installiert und können unabhängig vom Rest des Betriebssystems verwendet werden.

Applets sind kleine Anwendungen, die manchmal mit dem Betriebssystem als „Zubehör“ ausgeliefert werden. Sie können auch unabhängig voneinander mit Java oder anderen Programmiersprachen entwickelt werden.

Software kann als Shareware (normalerweise nach einer Testphase zum Verkauf bestimmt), Liteware (Shareware mit deaktivierten Funktionen), Freeware (freie Software, aber mit urheberrechtlichen Einschränkungen), Public Domain Software (frei ohne Einschränkungen) und Open Source (Software, bei der Quellcode bereitgestellt wird und Benutzer sich verpflichten, die Verbreitung von Verbesserungen nicht einzuschränken) gekauft oder erworben werden.

Früher wurde Software oft auf CD-ROMs oder DVDs ausgeliefert. Heutzutage werden Software, Shareware und Freeware meistens über das Internet erworben und heruntergeladen. Ein neuer Trend ist, dass Software außerhalb des Unternehmens, bei einem so genannten Application Service Provider (APS), installiert und von dort aus zur Nutzung bereitgestellt wird.

Einige allgemeine Arten von Anwendungssoftware sind:

  • Produktivitätssoftware, dazu gehören Textverarbeitung und Tabellenkalkulation sowie Tools, die für die meisten Computerbenutzer nützlich sind;
  • Präsentationssoftware;
  • Grafiksoftware für Grafikdesigner;
  • CAD/CAM-Software;
  • spezielle wissenschaftliche Software;
  • branchenspezifische Software (zum Beispiel für Banken, Versicherungen, Einzelhandel oder Fertigungsumgebungen).

Firmware oder Mikrocode ist eine Programmierung, die einmalig oder selten in einen speziellen Bereich auf einem Mikroprozessor oder Festplattenspeicher geladen wird, so dass sie danach Teil der Hardware zu sein scheint.

Diese Definition wurde zuletzt im Februar 2019 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchNetworking.de

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

Close