Definitionen durchsuchen :
Definition

Synchron

Das Wort „synchron“ stammt ursprünglich aus dem Altgriechischen: „syn“ bedeutet „mit“, während „chronos“ für „Zeit“ steht. Das Adjektiv beschreibt Objekte oder Ereignisse, die zeitgleich stattfinden. In der IT hat der Begriff mehrere unterschiedliche Bedeutungen:

In der Telekommunikation erfolgen synchrone Signale innerhalb eines Netzwerks oder zwischen mehreren Netzwerken im selben Takt. Diese Taktrate basiert auf einer Referenzuhr. Plesiochrone Signale sind dagegen fast, aber nicht komplett synchron. Das Wort „plesio" stammt ebenfalls aus dem Griechischen und bedeutet „fast“. Asynchrone Signale erfolgen mit variierenden Taktraten oder mit unterschiedlichen Transferraten.

In der Kommunikation zwischen mehreren Programmen bedeutet das Wort synchron, dass eine Verbindung ohne den automatischen Aufbau weiterer Verbindungen erfolgt. Eine typische Aktion, bei der ein synchrones Protokoll verwendet wird, ist zum Beispiel die Übertragung von mehreren in Paketen aufgeteilten Dateien von einem Punkt zu einem anderen. Sobald ein Paket angekommen ist, wird eine Antwort losgeschickt, die entweder eine Erfolgsmeldung oder eine Aufforderung zum erneuten Senden des Pakets enthält. Jede darauffolgende Übertragung von Daten erfordert also eine Antwort auf die vorherige Übertragung, bevor eine neue gestartet werden kann. Das ist etwa beim Transmission Control Protocol (TCP), aber nicht beim User Datagram Protocol (UDP) der Fall.

Synchrone Datenübertragungen sind das Gegenteil von asynchronen Datenübertragungen.

Diese Definition wurde zuletzt im März 2019 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close