Definitionen durchsuchen :
Definition

Syntax

Mitarbeiter: Martin Hellspong

Unter Syntax versteht man ein System von Regeln zur Kombination von Zeichen (Wörtern) zu zusammengesetzten Zeichen (Sätzen). Die Syntax gibt damit die Grammatik, Struktur oder Reihenfolge der Elemente in einer sprachlichen Aussage an. Sie definiert die Regeln für wohlgeformte Sätze einer Sprache, also die Regeln für die Wortfolge. Das Gegenstück zur Syntax ist die Semantik, welche die Bedeutung dieser Elemente festlegt.

Jede natürliche Sprache – zum Beispiel Deutsch, Englisch oder Suaheli - hat wie jede formale Sprache – zum Beispiel Prädikatenlogik oder Programmiersprachen - ihre eigene Syntax. Die Syntax von natürlichen Sprachen ist allerdings deutlich komplexer als die künstlicher Sprachen.

Bei Programmiersprachen kann die Syntax extrem starr sein, wie im Fall der meisten Assemblersprachen. Weniger starr ist sie in den Sprachen, die Stichwort (Keyword) -Parameter nutzen und die in beliebiger Reihenfolge angegeben werden können.

Der Zeichentheoretiker und Philosoph C. W. Morris unterteilt in seinem Buch Grundlagen der Zeichentheorie (1938) die Semiotik, das Studium der Zeichen, in drei Bereiche:

  1. Die Syntax zur Untersuchung der Wechselbeziehung der Zeichen;
  2. Die Semantik zur Untersuchung der Beziehung zwischen den Zeichen und den Objekten, auf die sie sich beziehen; und
  3. Die Pragmatik für die Beziehung zwischen dem Zeichensystem und dem Benutzer.

Einer der bedeutendsten zeitgenössischen Grammatiktheoretiker, der die Rolle der Syntax in natürlichen und formalen Sprachen untersucht hat, und mit der Transformationsgrammatik einen innovativen Formalismus entwickelt hat, ist der US-amerikanische Linguist Noam Chomsky.

Diese Definition wurde zuletzt im April 2018 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

SearchNetworking.de

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

Close