Definitionen durchsuchen :
Definition

Tebibyte (TiB)

Ein Tebibyte (TiB) ist eine Maßeinheit, die zur Beschreibung der Datenkapazität verwendet wird. Die Vorsilbe tebi stammt aus dem binären System zur Messung der Datenkapazität. Dieses System basiert auf Zweierpotenzen. Ein Tebibyte entspricht 240 oder 1.099.511.627.776 Bytes.

Die International Electrotechnical Commission (IEC) hat den Begriff Tebibyte und die anderen binären Präfixe - kibi, mebi, gibi, pebi, exbi, zebi und yobi - im Jahr 1998 eingeführt. In den Anfängen der Computertechnik, bevor die binären Präfixe geschaffen wurden, bezogen sich die metrischen Präfixe im Internationalen Einheitensystem (System of Units, SI) sowohl auf die 10er-Potenzen im dezimalen Maßsystem als auch auf die 2er-Potenzen des binären Systems. Die SI-Präfixe umfassen Kilo, Mega, Giga, Tera, Peta, Exa, Zetta und Yotta und werden heute als das dezimale System der Präfixe bezeichnet.

Als die SI-Präfixe verwendet wurden, um sich auf beide Multiplikatorsysteme zu beziehen, war der Kontext die einzige Möglichkeit zu bestimmen, auf welches System sich der Begriff Terabyte (TB) bezog. Dieser Begriff konnte sich entweder auf 1012 Bytes (1.000.000.000.000 Bytes) oder 240 (1.099.511.627.776) Bytes beziehen.

Das änderte sich 1998, als die IEC die binären Präfixe einführte. Seitdem hängt das System, das die Leute verwenden, oft von der Disziplin oder der Branche ab, in der sie tätig sind. In den Bereichen Kommunikation, Elektronik und Physik werden eher die metrischen Einheiten des Dezimalsystems in 10er-Potenzen verwendet. In der IT- und Datenspeicherbranche werden häufig die nichtmetrischen Einheiten des Binärsystems in Zweierpotenzen verwendet.

In den Anfangsjahren der Computerindustrie war es kein Problem, das gleiche System von Präfixen zu verwenden, um sowohl die 10er-Potenz als auch die 2er-Potenz zu bezeichnen. Die Datenspeicherkapazitäten waren damals viel kleiner als heute. Am unteren Ende der Multiplikatorenskala war der Unterschied in den absoluten Werten der Zahlen, die die beiden Systeme erzeugten, relativ gering.

Zum Beispiel enthält ein Kilobyte (KB) Daten 1.000 Bytes, wenn das 10er-Potenzsystem verwendet wird. Nach der Definition der Zweierpotenz entspricht ein Kilobyte Daten 1.024 Byte. Dieser Unterschied von 24 Byte wurde oft als vernachlässigbar angesehen. Mit dem Wachstum der Computer- und Datenspeicherkapazität hat sich der absolute Unterschied zwischen den Messungen mit den beiden Systemen jedoch vergrößert. Ein Terabyte an Daten im dezimalen 10er-Potenzsystem entspricht 1.000.000.000.000 Byte, während ein Terabyte an Daten im binären 2er-Potenzsystem 1.099.511.627.776 Byte entsprechen würde. Der Unterschied von fast 100 Milliarden Bytes begann Probleme zu verursachen und konnte nicht ignoriert werden.

In der zweiten Hälfte der 1990er Jahre wurde die Verwendung der gleichen Präfixe für zwei verschiedene Maßeinheiten verwirrend. Ein häufiges Problem trat auf, weil Hersteller von Festplattenlaufwerken das Dezimalsystem verwendeten, wenn sie die Kapazität von Festplattenlaufwerken (HDDs) und Solid-State-Laufwerken (SSDs) angaben. Die Hersteller von Betriebssystemen (OS) zogen es jedoch vor, das binäre Zweierpotenzsystem zu verwenden, um die Speicher- und Datenspeicherkapazität von Computern zu messen. Wenn also ein Kunde eine neue Festplatte kaufte, die der Hersteller mit einer Kapazität von 1 TB angab, meldete das Betriebssystem des Computers, dass sie nur 931,32 Gigabyte (GB) Kapazität hatte.

Der IEC-Standard für das binäre Maßsystem wurde entwickelt, um diese Verwirrung zu beseitigen. Hätte das Betriebssystem im obigen Beispiel das binäre System der Präfixe anstelle des dezimalen Systems verwendet, hätte es 931,32 Gibibytes (GiB) anstelle von 931,32 GB Kapazität gemeldet, und der Verbraucher wäre darauf aufmerksam gemacht worden, dass der Hersteller des Betriebssystems ein anderes Maßsystem verwendet als der Festplattenhersteller.

Die Schaffung des binären Präfix-Systems hat das Problem der Kapazitätsmessung jedoch nicht gelöst. In der Praxis werden diese Präfixe hauptsächlich in akademischen Kreisen, in der technischen Redaktion und in offenen Systemumgebungen verwendet. Kommerzielle Anbieter und IT-Profis tendieren dazu, die binären Präfixe nicht zu verwenden.

Im Vergleich: Das binäre und das dezimale System.
Im Vergleich: Das binäre und das dezimale System.

Wie groß ist ein Tebibyte?

Ein Tebibyte ist größer als die folgenden binären Datenkapazitätsmaße:

Ein Byte - ein TiB entspricht 1.099.511.627.776 Bytes.

Ein Kibibyte (KiB) -- ein TiB entspricht 1.073.741.824 KiB.

Ein Mebibyte (MiB) - ein TiB entspricht 1.048.576 MiB.

Ein Gibibyte - ein TiB ist gleich 1.024 GiB.

Zu den binären Datenkapazitätsmaßen, die größer als ein Tebibyte sind, gehören die folgenden:

  • Ein Pebibyte (PiB) ist 1.024-mal so groß wie ein TiB.
  • Ein Exbibyte (EiB) ist 1.048.576-mal so groß wie ein TiB.
  • Ein Zebibyte (ZiB) ist 1.073.741.824-mal so groß wie ein TiB.

Eine Festplatte mit 1 TiB würde fast 1,1 Billionen Bytes an Daten fassen. Hier sind einige andere Möglichkeiten, 1 TiB an Daten zu visualisieren:

  • 79 Stunden Video in Sendequalität
  • Fast 143.000 digitale Fotos
  • 165 Stunden hochauflösende Aufnahmen
  • 199 Stunden Aufnahmen in CD-Qualität
Die unterschiedlichen Einheiten für Bytes im Überblick.
Die unterschiedlichen Einheiten für Bytes im Überblick.

Umrechnung von einem Tebibyte in ein Gibibyte

Ein Tebibyte entspricht 1,024 GiB. Um die Umrechnung vorzunehmen, nehmen Sie die 1.099.511.627.776 Bytes, aus denen ein Tebibyte besteht, und teilen Sie diese Zahl durch die Anzahl der Bytes in einem Gibibyte, also 1.073.741.824. Das ergibt 1,024 GiB.

Im Binärsystem hat jedes nächsthöhere Präfix 210 oder 1.024-mal die Anzahl der Bytes des nächstniedrigeren Präfixes. Ein Tebibyte ist das 1.024-fache der Anzahl von Bytes in einem Gibibyte. Ein Pebibyte ist das 1.024-fache der Anzahl der Bytes in einem Tebibyte. Ein Exbibyte ist das 1.024-fache der Anzahl von Bytes in einem Pebibyte und so weiter.

Tebibyte vs. Terabyte

Ein Tebibyte entspricht 240 oder 1.099.511.627.776 Bytes. Ein Terabyte entspricht 1012 oder 1.000.000.000.000 Bytes. Ein Tebibyte entspricht fast 1,1 TB. Das ist ein Unterschied von etwa 10 Prozent zwischen der Größe eines Tebibyte und eines Terabyte, was bei der Speicherkapazität von Bedeutung ist.

Am unteren Ende des Kapazitätsspektrums, wenn Sie über ein Kibibyte vs. ein Kilobyte oder ein Mebibyte vs. ein Megabyte sprechen, ist der Unterschied zwischen binären Maßeinheiten und den dezimalen Maßeinheiten fast vernachlässigbar. Aber bei Tebibyte vs. Terabyte ist der Unterschied zwischen den beiden Systemen signifikant.

Diese Definition wurde zuletzt im August 2021 aktualisiert
ComputerWeekly.de
Close