Definitionen durchsuchen :
Definition

Traffic Shaping

Traffic Shaping, auch bekannt als „Packet Shaping“, ist die Praxis der Regulierung der Netzwerkdatenübertragung, um ein gewisses Maß an Performance, Quality of Service (QoS) oder Return on Investment (ROI) zu gewährleisten. In der Praxis umfasst dies das Verzögern des Paketflusses, die als weniger wichtig oder weniger gewünscht, als diejenigen von priorisierten Verkehrsströmen bezeichnet wurden. Das Regeln des Paketflusses in einem Netzwerk wird auch als „Bandbreitenbeschränkung“ bezeichnet. Die Regulierung des Paketflusses aus einem Netzwerk wird als „Ratenbegrenzung'“ bezeichnet. Traffic Shaping wird für verschiedene Zwecke eingesetzt:

  • Zeitsensible Daten können Vorrang vor dem restlichen Daten-Verkehr bekommen, der kurzzeitig mit wenig oder gar keinen Auswirkungen verzögert werden kann.
  • Ein großer ISP (Internet Service Provider) kann den Traffic eines unabhängigen Resellers beeinflussen.
  • In einer Unternehmensumgebung kann geschäftsbezogener Datenverkehr Vorrang vor anderem Datenverkehr haben.
  • Ein ISP kann den Bandbreitenverbrauch für bestimmte Anwendungen begrenzen, um die Kosten zu senken und die Kapazität für die Aufnahme zusätzlicher Teilnehmer zu schaffen. Diese Praxis kann die „unbegrenzte Verbindung“ eines Teilnehmers wirksam beschränken und wird oft ohne Benachrichtigung auferlegt.
  • Traffic Shaping könnte ein integraler Bestandteil des vorgeschlagenen zweistufigen Internets sein, bei dem bestimmte Kunden oder Dienste Vorrang bekommen, wenn sie eine Premium-Gebühr bezahlen.

Traffic Shaping ist ein häufiges Diskussionsthema zwischen Befürwortern der Netzneutralität und Befürwortern eines zweistufigen Systems. ISPs zielen häufig auf Peer-to-Peer (P2P) -Datei-Sharing-Programme wie BitTorrent ab. Befürworter der Netzneutralität argumentieren unter anderem, dass Internet-Datenpakete unabhängig von ihrem Inhalt, ihrem Bestimmungsort oder ihrer Quelle unparteiisch behandelt werden sollten und dass es schwierig sei, einige Arten von Datenverkehr zu verzögern, ohne dass andere unbeabsichtigt behindert werden. Befürworter eines zweistufigen Systems argumentieren dagegen, dass es immer unterschiedliche Ebenen von Internetdiensten gegeben habe und dass ein zweistufiges System mehr Wahlfreiheit ermöglichen und den internetbasierten Handel fördern würde.

Diese Definition wurde zuletzt im Juni 2019 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close