Definitionen durchsuchen :
Definition

VMware vSphere Distributed Switch (VMware vDS)

Mitarbeiter: Tom Walat

Mit einem VMware vSphere Distributed Switch (VMware vDS) ist es möglich, dass ein einzelner virtueller Switch mehrere Hosts in einem oder mehreren Clustern miteinander verbindet. Zweck ist das zentralisierte Management von Netzwerkkonfigurationen in einer vSphere-Umgebung.

Zusätzlich zum zentralisierten Management bietet VMware vDS Funktionen wie zum Beispiel Monitoring des Zustands von Uplink-Verbindungen, Netzwerk-I/O-Kontrolle für das Traffic-Management, Port Mirroring für das Klonen von Traffic von einem Port zum nächsten, Konfigurations-Backup der VMware-vDS-Einstellungen und Load-basiertes Teaming, um den Datenverkehr in den Uplinks zu balancieren.

Wenn Sie VMware vDS nutzen möchten, dann benötigen Sie eine Lizenz der Form vSphere Enterprise Plus. Die ESXi-Host-Versionen müssen größer oder gleich der vDS-Version sein.

VMware hat VMware vDS mit vSphere 4 im Jahre 2009 eingeführt.

Diese Definition wurde zuletzt im Mai 2018 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close