Definitionen durchsuchen :
Definition

Verbindungslos (Connectionless)

Bei der digitalen Kommunikation wird der Begriff Verbindungslos (englisch: Connectionless) verwendet, um die Kommunikation zwischen zwei Netzwerkendpunkten zu beschreiben, bei der eine Nachricht von einem Endpunkt zum anderen gesendet werden kann, ohne dass es dazu einer vorherigen Abstimmung bedarf. Das Gerät an einem Ende der Kommunikation überträgt die Daten zum anderen, ohne vorher zu überprüfen, ob der Empfänger verfügbar und bereit zum Empfang von Daten ist. Das sendende Gerät schickt die Nachricht einfach an den vorgesehenen Empfänger los. Falls bei der Übertragung Probleme auftreten, kann es unter Umständen nötig sein, die Nachricht mehrere Male neu zu versenden. Das Internetprotokoll (IP) und das User Datagram Protocol (UDP) sind verbindungslose Protokolle.

Fortsetzung des Inhalts unten

Verbindungslose Protokolle werden in der Regel als zustandslos (englisch: Stateless) bezeichnet, da die Endpunkte aufgrund des verwendeten Übertragungsprotokolls nicht wissen können, wo sie sich gerade in einer Kommunikation zum Austausch von Nachrichten befinden. Die Alternative zum verbindungslosen Ansatz verwendet verbindungsorientierte Protokolle, die manchmal als zustandsorientiert bezeichnet werden, weil sie ein Gespräch verfolgen können.

Diese Definition wurde zuletzt im Juli 2020 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close