Definitionen durchsuchen :
Definition

Verstärker

Mitarbeiter: Margaret Rouse

Ein Verstärker ist ein elektronisches Gerät, das die Spannung, den Strom oder die Leistung eines Signals verstärkt. Verstärker werden zum Beispiel bei der drahtlosen Kommunikation und beim Rundfunk eingesetzt sowie in allen möglichen Audio-Geräten. Sie lassen sich entweder als Kleinsignalverstärker oder als Leistungsverstärker oder Endstufe kategorisieren.

Kleinsignalverstärker werden in der Regel in drahtlosen Empfängern eingesetzt. Ebenso findet man sie in Schallsensoren, Tonbandgeräten und CD-Playern. Ein Kleinsignalverstärker ist so designend, dass er mit äußerst kleinen Signalen umgehen kann. In einigen Fällen kann das Gerät nur wenige Nanovolt (das sind 10-9 Volt) verarbeiten. Solche Verstärker dürfen nur minimales internes Rauschen produzieren und müssen gleichzeitig die Signalspannung um ein Vielfaches verstärken. Das effizienteste Gerät für so einen Anwendungsfall ist der Feldeffekttransistor. Die Spezifikation, die die Effizienz eines Kleinsignalverstärkers angibt, ist Empfindlichkeit. Sie wird in Mikrovolt (das sind 10-6 Volt) bei einem Signaleingang angegeben, der ein gewisses Verhältnis an Signalausgabe zu Rauschen (üblicherweise 10 zu 1) produziert.

Leistungsverstärker oder Endstufen werden bei drahtlosen Sendern, Rundfunksendern und Hi-Fi-Audio-Ausrüstung eingesetzt. Sie finden in diesem Bereich den Bipolartransistor am häufigsten im Einsatz. Vakuumröhren, die bereits totgesagt wurden, werden allerdings wieder beliebter, vor allen Dingen bei Musikern. Viele Profimusiker glauben, dass die Vakuumröhre eine bessere Klangtreue bietet.

Zwei wichtige Aspekte bei der Leistungsverstärkung sind Leistungsabgabe und Effizienz. Die Leistung wird in Watt oder Kilowatt gemessen. Effizienz ist das Verhältnis von Signalleistungsabgabe zur kompletten Leistungsaufnahme (Wattleistung, die vom Netzteil oder der Batterie gefordert wird). Dieser Wert ist immer kleiner als 1. Im Normalfall wird er in Prozent angegeben. Bei Audio-Anwendungen sind Leistungsverstärker zwischen 30 und 50 Prozent effizient. Bei der drahtlosen Kommunikation und Rundfunksendern beträgt die Effizienz zwischen 50 und 70 Prozent. Bei Hi-Fi-Endstufen ist auch Verzerrung ein wichtiger Faktor. Es ist ein Maß, bis zu welchem Grad eine Ausgangswellenform eine originale Replikation einer Eingangswellenform ist. Je geringer die Verzerrung, desto besser ist der Klang der Tonausgabe.

Diese Definition wurde zuletzt im Mai 2018 aktualisiert

- GOOGLE-ANZEIGEN

ComputerWeekly.de

Close